Homepage

KI-Projekt von Alper Yesiltas

Wie verstorbene Promis gealtert aussehen könnten

Wie verstorbene Promis gealtert aussehen könnten prominente-personen-per-KI-gealtert

Was 2018 noch per Photoshop gemacht worden ist, geht heutzutage per künstlicher Intelligenz. Genau wie bereits Hidreley Diao hat auch Alper Yesiltas für seine Reihe „As if nothing happened“ einen smarten Algorithmus mit Fotos verstorbener Prominenter gefüttert, um zu schauen, wie diese in höherem Alter aussehen könnten. Mittlerweile wirkt das eher wie ein Alterungs-Filter aus, den ein:e jede:r nutzen kann, aber interessant ist das was-wäre-wenn-Spielchen schon.

Weitere dieser künstlichen Alterungen gibt es auf dem Instagram-Profil @alperyesiltas zu sehen.

Quelle: „Kraftfuttermischwerk“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann und Kristian Gäckle.

Langeweile seit 5930 Tagen.