Homepage

Eigentlich ganz einfach

xkcd-Zeichner erklärt, wie man Strom für sein Haus generieren kann

xkcd-Zeichner erklärt, wie man Strom für sein Haus generieren kann xkcd-energie-im-haus

Wer xkcd noch immer nicht kennt, sollte das tunlichst ändern. Die Webcomics des ehemaligen Spezialisten für Robotik und Programmierung bei der NASA, Randall Munroe, sind derart originell und niveauvoll, das findet man kaum in der Art. Nicht umsonst waren einige (und eigentlich noch viel zu wenige) der Umsetzungen auch hier im Blog zu sehen. Hier und jetzt soll es aber gar nicht mal primär um Webcomics gehen.

Für Grist hat Munroe sich Gedanken gemacht, wie man wohl am besten sein eigenes Haus mit Energie versorgen könnte. Ein paar Zeichnungen gibt es zu sehen, ein paar lustige Kommentare zu hören, aber letztlich ist das doch deutlich ernster gestaltet, als ich zunächst annahm. Sollte ich irgendwann mal tatsächlich selbst ein Haus besitzen, ist möglichst autarke Energieleistung definitiv ein Thema. Aber interessant und unterhaltsam ist es dennoch und ich zumindest habe erstmals so auch das Gesicht hinter xkcd sehen können.

„xkcd on the best (and worst) ways to power your house with renewable energy. Our video features just a few of the many “useless but entertaining” ideas from his latest book, How To: Absurd Scientific Advice for Common Real-World Problems.“

Das Video gibt einen Eindruck, was uns in dem am 3. September veröffentlichten neuen Buch von Randall Munroe erwartet. Das trägt den schönen Titel „How To: Absurd Scientific Advice for Common Real-World Problems“ (Partnerlink), gibt es in analoger wie digitaler Form (selbst als Hörbuch!) und hält allerlei mal mehr mal weniger praktikable Lösungen parat.

„For any task you might want to do, there’s a right way, a wrong way, and a way so monumentally complex, excessive, and inadvisable that no one would ever try it. How To is a guide to the third kind of approach. It’s full of highly impractical advice for everything from landing a plane to digging a hole.“ (Pressetext)

Wer es lieber mit den klassischen Webcomics von xkcd hält, kann das komplette Strichmännchen-Archiv unter xkcd.com einsehen. Viel Spaß dabei!

via: geeksaresexy

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4810 Tagen.