Homepage

Fotografieprojekt von Flughafenarbeiter Mustafa Çankaya

100 Gesichter aus 100 Ländern

Mustafa Çankaya arbeitet am Istanbul Atatürk Airport und ist nebenbei passionierter Fotograf. Um beides zu verbinden kam er auf die großartige Idee, 100 Menschen aus 100 Ländern zu portraitieren, die auf ihren Reisen in Istanbul Halt machen. Im März diesen Jahres begann Çankaya mit dem ambitionierten Vorhaben, aktuell hat er immerhin 81 Länder erreicht. Neben diesem originellen Ansatz und der technisch durchaus hochwertigen Umsetzung, gefällt mir vor allem der internationale Charakter und, dass man zu jeder Person eine kleine Info erhält, wer und woher er/sie ist und was diese Person an den Istanbuler Flughafen geführt hat. Und beim ersten Anblick der jeweiligen Bilder kann man auch wunderbar versuchen, Herkunft und Tätigkeit zu erraten!

„Almost everyday I walk around the transit section of the airport trying to find the right face. The person that I decide to shoot has to be different in some way. It could be the hairstyle or the dress but the most important is the atmosphere between me and the participant.“

100 Gesichter aus 100 Ländern 100faces100countries_01

Rwanda: „This is what happens if you meet a dancer from Rwanda at the airport. Thanks to Ibrahim Zethy!“

Die weiteren (und hoffentlich bald das 100 Länder-Ziel erreichenden) Bilder gibt es auf dem projekteigenen Instagram-Kanal @100faces100countries zu sehen. Andere Fotografien gibt es auf der Website von Mustafa Çankaya.

via: boredpanda

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Hinrich Althoff, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5329 Tagen.