Homepage

Gut zu wissen

Arbeitsrechte von Babies in Filmproduktionen

@WorkFilm
Maik - 21.12.17 - 19:41
Arbeitsrechte von Babies in Filmproduktionen babies-in-filmen

Den Titel dieses Videos finde ich dann doch eher irreführend (was vermutlich so gemeint ist). „Where babies in movies come from“ erklärt uns nicht etwa, wie Hollywood uns von Störchen und Kinderversandhäusern erzählt, sondern, wo tatsächlich die Babies herkommen, die man in Filmen zu sehen bekommt. Also, castingseitig. Nebenbei bekommen wir erklärt, wie es sich rechtlich bei der „Arbeit“ von Säuglingen und Kleinstkindern vor der Kamera verhält. Solltet ihr planen, euren ganz kleinen Nachwuchs ganz groß rausbringen zu wollen – schaut es euch lieber an!

„What hoops do you have to jump through to cast a baby in your movie?“

via: doobybrain

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5857 Tagen.