Homepage

Entspannte Stadtbesichtigung

Auf dem elektrischen Surfbrett durch Miami gleiten

Auf dem elektrischen Surfbrett durch Miami gleiten efoil-miami

Ich glaube, ich mark diese „eFoils“ nicht, führen sie das eigentlich dem Wellenreiten vorbestimmten Surfbrett ein bisschen ad absurdum. Da drauf wirkt man eher so wie auf diesen Pseude-Hoverboards. Bewegung ohne Bewegung – irgendwie creepy. Aber zumindest auch sehr schön und entspannend anzuschauen, wenn es in einer schönen Szenerie und vor geruhsamer Musik stattfindet. So wie bei dieser kleinen Einlage von Lift Foils, bei der Nick Leason die Wasserpfade in und um Miami „absurft“. Aber die 12.000 Dollar für so ein Teil würde ich dann doch lieber in ein echtes Brett sowie die Flug- und Reisekosten für einen erneuten Miami-Trip hinlegen.

„Smooth gliding on the production Lift eFoil in downtown Miami.“

via: wihel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4397 Tagen.