Homepage

Awesome Reisevideos: MOVE, EAT & LEARN

Move

Vor allem MOVE von Rick Mereki ist vor kurzem etwa so weit durch die Blogosphäre gereist, wie er selbst für die Zusammenstellung eben jenes Videos. Aber da dieses einfach so superklasse ist, habe ich es mir extra für euren Montag aufgehoben und muss es einfach bringen. Unbedingter Anguckbefehl!

Rick Mereki hat mit zwei Freunden 44 Tage lang 11 Länder durchreist, dabei mit 18 Flügen 38.000 Meilen zurück gelegt und insgesamt über 1 Terrabyte an Videomaterial geschossen. Heraus gekommen sind drei einzigartige Kurzfilme, die uns jeweils in einsekündigen Sequenzen vielerlei Schauplätze oder Mahlzeiten zeigen, jeweils unter einem Leitmotto stringend geordnet: Bewegung, Essen und Lernen.


(via)

6 Kommentare

  1. Pasper says:

    Ich kann das nicht so unkritisch annehmen.
    Weil 3 Gaylords Webfame brauchen, machen sie 18 Flüge mit 38000 Meilen Flugstrecke.

    Eine 747 verbraucht 12 Liter pro Kilometer. Das sind ca. 730000 Liter für 38000 Meilen. Für 3 Minuten Video. Juhu.

    Schon klar, Milchmädchenrechnung. Trotzdem finde ich es relevant. Die 3 Videos als Internetprojekt, mit Hilfe der Einwohner der jeweiligen Orte, das wäre was gewesen.

  2. wieselectric says:

    Und ich kann das nicht so kritisch annehmen.

    Die Jungs haben ihren Horizont erweitert, kulinarisch und interessiert andere Kulturen entdeckt und geben uns etwas davon ab mit diesen fantastischen und ästhetischen Videos.

    Bloss weil man hier eine Meilenzahl kennt sich darüber aufzuregen ist etwas kurzatmig. Wieviele Models wurden wie weit für alle Germany-Next-Top-Model Staffeln durch die Gegend geflogen oder bei sonst einem Käse.

    Hier hat man wenigstens einen Mehrwert beim Gucken.

  3. Maik says:

    Danke, wieselectric, du schreibst mir die Worte aus den Fingern. Ich sehe es einfach so, dass die Jungs eine unglaubliche Reise hinter sich haben. Ob sie da jetzt Dias schießen und ihren Freunden zeigen oder aber ein Video (mit zugegeben jeder Menge Rechnerzeit zum Schneiden und Rendern) machen. Mir ist Letztere lieber, by far!

  4. Pasper says:

    Der Zweck heiligt also die Mittel. Na dann.

    Was bitte, ist kurzatmig daran, den ungeheuren Treibstoffverbrauch zu kritisieren.
    Die 3 haben in meinen Augen den umweltschädlichsten Weg gewählt ihr Video zu drehen, der legal möglich ist.

    Was das ganze mit GNTM oder Dias zu tun hat, ergibt sich mir leider nicht.
    Ich hab auch leider weder Fernseher noch Diaprojektor, da kann ich also eh nicht mitreden.

  5. Maik says:

    @Pasper: Ne, das nicht. Aber haben die die Reise wirklich zur Erschaffung des Videos gemacht? Ich glaue nein. Und wenn Leute eh reisen, also eh Fliegen, dann können sie doch auch gerne so ein Video erstellen. Dann haben alle was davon (im Vergleich zu Diaschauen mit den Nachbarn).

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3739 Tagen.