Homepage

Nasentief drin stecken

Bewegte Buchcover-Gesichter

Bewegte Buchcover-Gesichter bookfaces

„Bookfaces“ kennt ihr sicherlich bereits, oder? Von diesen perspektiv passenden Buchcovern vorm Gesicht oder dem Körper hatte ich immer mal welche in der „Bilderparade“ und ich dachte eigentlich auch, dass mal als Sammelpost hier im Blog, aber ich kann gerade nur die artverwandten und das Prinzip entsprechend ebenso veranschaulichenden Vinylplattencovergesichtfotografien finden.

Wie dem auch sei, Jacco Kliesch hat mit Freunden in der Stadtbibliothek Erlangen ein bisschen Spaß mit Buchcovern gehabt und uns allen „BOOKFACE | Corpus Libris“ daraus gemacht. Eine Minute bewegter Bookfaces, Bookbodies und sonstigen visuellen Spielereien. Leider nur etwa eine Minute, ich könnte mir davon gut und gerne noch die ein oder andere Fortsetzung anschauen, denn auch wenn sich zumeist jetzt nicht soo viel im Video bewegt, finde ich das doch nochmal ansprechender, als die reinen Fotografie-Motive dieser Art. Künstlerisch und unterhaltsam zugleich!

„A cinematic interpretation of the ‚bookface‘ style. This short film was conceived in collaboration with the creative team of Erlangen City’s public library. For two days we were carefully lining up faces, objects and body parts – each time trying to create a perfect melding of life and art.“

Music: Rolegur by Osker Wyld
The term „Corpus Libris“ has become a synonym for „bookface“.
„Corpus“ is Latin for „body“ and „Libris“ means „in the books“.

Weitere Bewegtbild-Arbeiten von Filmemacher Jacco Kliesch finden sich auf dessen Website. Sonstige Lese- und Anschautipps zum Thema Bücher wären meinerseits: Wie man sich mehr Zeit zum Bücherlesen verschaffen kann, Bücher-Malerei von Mike Stilkey oder auch die guten alten Fake-Bücher in der U-Bahn mit Scott Rogowsky. Oder ihr schaut einfach in meinem Bücher-Archiv hier im Blog vorbei und durchforstet ein paar digitale Seiten.

via: staffpicks

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Michael Neugebauer und Viola Königsmann.

Langeweile seit 4947 Tagen.