Homepage

wenn das Making of besser als das Ergebnis ist

Casey Neistats planloser Mercedes-Spot

AutosWerbung
Maik - 09.09.13 - 13:31
Casey Neistats planloser Mercedes-Spot

Casey Neistat ist unbestritten ein toller Filmemacher. Das hat auch Mercedes erkannt und ihm ein Budget für die Herstellung eines Werbespots zur Verfügung gestellt. Ganz ohne Vorgaben, es soll einfach nur der neue CLA vorgestellt werden.

Neistat hatte letztlich bei der Umsetzung aber genau so wenig einen Plan (i.S.v. Storyboard) wie er Vorgaben hatte. Heraus kommt letztlich nichts unbedingt Geniales, aber ein solider Spot. Was das Ganze effektiv macht, ist die Aufteilung auf insgesamt vier Clips. Und gerade die ersten Making-of-Clips sind der eigentliche Star der Kampagne.


Hier zunächst für euch der dritte Teil der Teaser-Making-of-Clips. Die anderen Teile findet ihr hier: Teil 1 und Teil 2.

Und hier dann noch der finale Werbespot:

Und ja, das ist ein guter Spot. Aber auch nicht mehr. Der Initiale Gedanke, den besten Automobilwerbespot aller Zeiten zu machen, ist sicherlich nicht gelungen. Auch hier ist letztlich nur ein Bikini-Model auf der Haube und es gibt einen netten digitalen Zaubertrick, gute Bilder, gutes Editing – aber keine geniale Idee. Und doch hat die Kampagne etwas geschafft: Vorfreude auf einen Werbeclip. Gekonntes Marketing, denn alleine das oben eingebundene Video 3 hat aktuell rund vier Mal so viele Aufrufe wie der Spot selbst. Insgesamt also doch eine sehr gelungene Sache.

via: W&V

2 Kommentare

  1. Und genau dies ist doch der Plan gewesen? Mach n Werbespot, aber mach noch eine viel tollere Geschichte drum herum, die viral einschlagen soll. Einen Spot hätte man vielleicht kurz mal angesehen und dann vergessen – die Geschichten von Casey sind mehr.

    „Hey Leute, Nike hat mir n Haufen Kohle gegeben um eine Werbung für das Fuelband zu produzieren! Aber ich habe keinen Bock und nutze die Kohle lieber für eine tolle Reise mit meinem Kumpel“.

    Natürlich trägt er das Band dennoch und die halbe Welt spricht über diesen Rebellen, der lieber reisen geht statt eine Werbung zu produzieren. Der Mann ist genial! :D

  2. Maik says:

    @Jeremy: das meine ich ja. Das Herumkonzept funktioniert, vom Spot selbst hatte ich mir aber dennoch etwas mehr erhofft, weil alleine das Editing der anderen Videos so viel besser ist. Insgesamt immer noch eine tolle Geschichte und klar, die Nike-Sache war super!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3735 Tagen.