Homepage

110 Mal Kurzweiliges in "Kolumne"

Gedanken einer 15-JĂ€hrigen: das YouTube-Interview mit Frau Merkel
Gedanken einer 15-JĂ€hrigen: das YouTube-Interview mit Frau Merkel deinewahl-youtuber-interviewen-merkel

Am Mittwoch, den 16. August, haben vier YouTuber unsere Bundeskanzlerin interviewt. Ich habe mir das Video angesehen und war ein bisschen enttÀuscht davon. Es sollten ja so Jugendliche angesprochen werden, um das Interesse zur Bundestagswahl zu steigern. Aber von Vorne.

Die YouTuberin Lisa Sophie von ItsColeslaw, Beauty- und Lifestyle-Vloggerin Ischtar Isik, der 28-jĂ€hrige Alexander Böhm aka AlexiBexi und MrWissen2Go Mirko Drotschmann, den ich ĂŒbrigens vor einiger Zeit selber schon mal interviewen durfte, saßen Frau Merkel gegenĂŒber auf dem Sessel.

WEITER …

Meine Woche (101)
Meine Woche (101) Meine-Woche-101_01

46 Stiche. Nein, die habe ich leider nicht beim Doppelkopf gewonnen, denn leider habe ich die Woche (und allgemein schon viel zu lange) gar kein Doppelkopf gespielt. TatsĂ€chlich habe ich 46 Stiche „verloren“ im Kampf gegen die Berliner MĂŒckenplage. Und um dem Ganzen RĂŒckenjucken noch die Krone aufzusetzen, habe ich bei der abendlichen Umfunktionierung meines RĂŒckens in eine Blutspendebank in einem Park in Berlin beim „Werwölfe“-Spielen drei von vier gespielten Runden verloren. Buh!

Aber meiner beuligen Elefantisierung durch MĂŒcken standen diese Woche auch viele schöne Dinge entgegen.

WEITER …

„Das Publikum war heute wieder wundervoll…“
„Das Publikum war heute wieder wundervoll...“ schreiben

Dieser Text könnte mit einem passenden Spruchwort beginnen wie „alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“ – tut er aber nicht. Dies wird vorerst mein letzter Eintrag bei LangweileDich.net sein, aber „never say never“. WĂ€hrend vor meinem Fenster das x-te Sommergewitter die Temperaturen um zehn Grad stĂŒrzen lĂ€sst, lasse ich mal ein bisschen Revue passieren, wie meine Zeit als Gast-Autorin fĂŒr mich war.

WEITER …

Tunnelblick
Tunnelblick owley-kolumne-tunnelblick

Seit dem letzten Dezember ist er nun endlich Tatsache – der neue Gotthardtunnel. Als Teil des NEAT-Projekts soll er Nord- und SĂŒdeuropa schneller verbinden. Diesen Sommer bin ich zum ersten Mal durchgefahren, als ich ins Tessin reiste. Ich war im Vorfeld schon ganz gespannt wie das so sein wird, so mit diesem neuen Tunnel, der ja der LĂ€ngste der Welt ist und huiuiui, jetzt geht alles ganz schnell und Gottohgott ist das spannend!

Naja. Es war dann am Ende halt einfach… ein Tunnel.

WEITER …

Gedanken einer 15-JĂ€hrigen: Was ist Zukunft?
Gedanken einer 15-JĂ€hrigen: Was ist Zukunft? livia-zukunft

Was ist „Zukunft“: Den Begriff kennt jeder Mensch. DarĂŒber machen sich viele Menschen ihre Gedanken, manche zu viel und manche zu wenig. Viele freuen sich darauf und wissen schon ganz genau, was sie damit machen wollen. Man kann es nicht anfassen aber dennoch spĂŒren. Es gibt die Leute, die fĂŒrchten sich davor, manche auch ganz im Gegenteil. Der Begriff, den ich beschreibe, kann sich in andere Formen verwandeln, in Gegenwart oder in die Vergangenheit. Ich kann also vorwĂ€rts ĂŒber den Zebrastreifen gehen oder rĂŒckwĂ€rts aber nicht beides gleichzeitig. Denn das ist nicht möglich.

Zukunft ist ein sehr vielseitiger Begriff, welcher bei vielen Jugendlichen gar nicht mehr relevant ist. Warum eigentlich?

WEITER …

Die Flucht vor zu Erledigendem nÀhrt nur dessen Schreckenskraft
Die Flucht vor zu Erledigendem nÀhrt nur dessen Schreckenskraft Die-Angst-vor-dem-ToDo

Dieser Beitrag ist eigentlich ein Appell an mich selbst. Ein verschriftlichter Hinweis und Reminder dafĂŒr, dass ich Dinge nicht vor mir herschieben soll, bis sie unmöglich erscheinen. Nein, hier geht es nicht um das obligatorische Prokrastinieren (okay, ich habe erst eine Folge „Rick and Morty“ geschaut und war einkaufen, ehe ich den Beitrag hier wirklich zu schreiben begonnen habe), sondern um die Angst vor anstrengenden und/oder nervigen ToDos und Projekten, die nur unnötig vergrĂ¶ĂŸert wird, je lĂ€nger man damit wartet. Pfui!

WEITER …

Ich G mal 20 Böller werfen
Ich G mal 20 Böller werfen G20-kommentar

Heute liegt mir etwas am Herzen, was mit Musik nicht viel zu tun hat: Die Auswirkungen des G20-Gipfels auf meine Heimatstadt Hamburg am letzen Wochenende. Als Einheimische ist es mir wichtig, darzustellen, wie wir die Tage hier erlebt haben. Genau, wie hoffentlich die meisten von Euch Lesern, waren wir geschockt von den Randalen in der Schanze, unserem lebhaften Ausgehviertel mit vielen Bars, GeschĂ€ften und der berĂŒhmt-berĂŒchtigten Roten Flora, ihres Zeichens linkes Autonomen-Zentrum. Doch nicht nur hier wurden Polizisten angegriffen, LĂ€den geplĂŒndert und brennende Barrikaden errichtet. Auch durch andere Stadtteilen zog der rĂŒcksichtslose „Schwarze Block“, verĂ€ngstigte Passanten, schlug Fenster ein und entzĂŒndete Autos in Wohngebieten. Sogar eine Kita war dem Horror nicht gefeit als sich eine Gruppe Randalierender in sie vor der Polizei flĂŒchten wollte. Absolut ohne Worte!

WEITER …

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegrĂŒndet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv UnterstĂŒtzen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5012 Tagen.