Homepage

Über die Entstehung eines gesprochenen Memes

Der erste Klopf-Klopf-Witz

Der erste Klopf-Klopf-Witz der-erste-klopf-klopf-witz

Zunächst sollte mal gesagt werden, dass „Klopf-Klopf-Witz“ eine dieser unsagbar schrecklich klingenden Eindeutschungen eines gängigen englischen Begriffes ist. „Knock Knock Joke“ klingt zwar nicht soo viel schöner, rein klangtechnisch, weiß aber durch gelernte Eingängigkeit zu überzeugen. Jetzt, wo wir das geklärt haben, stellt sich folgende Frage:
*klopf-klopf*
Wer ist da?
Die Erklärung, wie und wann es zum ersten Klopf-Klopf-Witz der Weltgeschichte gekommen ist, gibt…
„Die Erklärung, wie und wann es zum ersten Klopf-Klopf-Witz der Weltgeschichte gekommen ist, gibt…“ Wer?
Verativity.

„Who told the first knock knock joke? Where did this joke structure come from? This video looks at the history of knock knock jokes, from Elizabethan literature through to modern psychologists. Discover the origin of this popular joke structure, and how it changed and developed over the years.“

via: bestofyoutube

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4835 Tagen.