Homepage

"The Real 5G Future is Here"

Ein dreiminütiger Blick in die Zukunft

Ein dreiminütiger Blick in die Zukunft three-uk-werbespot-5g-zukunftsvision

Ian Pons Jewell hatte uns bereits den skurrilen „Yoghurt Boy“ für Skittles gebracht, jetzt liefert er uns eine astreine Zukunftsvision im Kurzfilmformat. Ist aber dennoch Werbung, für Three UK und das sicherlich nicht in naher Zukunft derart funktionierende 5G-Netzwerk. Aber man wird ja wohl mal träumen dürfen und diese Vision stammt 1A aus einem tollen Science-Fiction-Film oder -Buch oder was auch immer es dann in ein paar Generationen geben wird.

„Hold on to your crumpets Britain, with Three 5G it looks like a future full of supersonic downloads, lag-crushing gaming and holographic Lewis Capaldi might not be so bad after all. Join the future on Three. It’s real 5G“

Einige der angedeuteten Entwicklungsmöglichkeiten wirken ja ein bisschen creepy, andere hingegen schon ziemlich cool. Noch ist das ganze 5G-Thema ja vor allem bei unserer Innovations-scheuen Regierung so eine Sache. Wenn das wie beim LTE- und allgemeinen Breitband-„Ausbau“ klappt, dürften wir da erst in etlichen Jahren wirkliche Vernetzungen sehen, die zu wirklich neuen Möglichkeiten und nicht einfach „nur“ schnellerem Internet sorgen. In diesem Video hatte Bloomberg mal zusammengefasst, welche Möglichkeiten ein ausgereiftes und stabiles 5G-Netzwerk mit sich bringen würde. Da können wir uns schon drauf freuen, irgendwann so ein bisschen in echt in einem Science-Fiction-Film, -Buch oder was auch immer dann gerade für diesen Vergleich hinhalten wird, zu leben. Wer weiß, vielleicht wandern auch alle in das abgespaltene Großbritannien aus, weil die das geregelt bekommen haben. Also, ausschließlich das. Vielleicht ging die ganze Zeit deren komplette Konzentration auf den Bau eines guten 5G-Netzes und die Umsetzung eines coolen Werbespots dafür, da hat man halt keine Zeit mehr, sich um unwichtige Dinge, wie die EU, zu kümmern…

via: fernsehersatz

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Michael Neugebauer und Viola Königsmann.

Langeweile seit 4948 Tagen.