Homepage

Street Photography aus Bangladesch

Fotografie: Ashraful Arefin

Fotografie
Maik - 04.05.20 - 12:48
Fotografie: Ashraful Arefin Ashraful-Arefin_01

Wow, welch starke Bilder sind das denn?! Fotograf Ashraful Arefin aus Bangladesch hat mich gerade mit seiner Street Photography umgehauen. Nicht nur weiß der aus Dhaka stammende Fine Art Photographer technisch einwandfrei mit seiner Nikon100 umzugehen, Atmosphäre und vor allem güldenes Licht einzufangen, nein, Arefin beweist auch noch ein absolutes Gespür für das Einfangen von Momenten. So bekommen wir seine MitbürgerInnen beim Nachgehen alltäglicher Dinge zu sehen, wie ihren Jobs, dem Einkauf oder einfach einem kleinen Spaziergang durch die Gassen. Und alles wirkt wie moderner Hochglanz. Stark!

„My works are an expression of personal experiences and realisations, combined with artist’s imagination and creative storytelling. Often whimsical, with a dreamy feel, yet the elements are utterly taken from real life. I create a moment which allows the viewers to see the usual world as a place to dream, to appreciate the simple beauties around us. There’s always an endeavour to deliver a positive vibe to viewers, to remind that beauty still remains in this earth.“ (Artist Statement)

Und ja, ich weiß – das erste Foto hier im Beitrag ist weder auf einer „Street“ und somit eher „River Photography“ (oder so) und auch nicht wirklich stellvertretend für den restlichen Farbstil, der ob der goldenen Stunden eher warm ausfällt.

Fotografie: Ashraful Arefin Ashraful-Arefin_02

Weitere solch toller Street-Fotografien von Ashraful Arefin könnt ihr auf dessen Instagram-Profil mit dem Handle @ashrafularefin finden. Auf seinem eigentlichen Haupt-Account @monsieur_arefin gibt es zusätzlich noch allerlei originelle Bildbearbeitungen zu sehen und weil aller guten Dinge eben drei sind, hat Arefin mit @the.ash.are auch noch einen separaten Account für seine iPhone-only-Bilder.

„The best camera is the one you have with you“

Ach ja, und eine Website hat Ashraful Arefin natürlich auch, auf der ihr unter anderem Cinemagraphs bestaunen könnt. Und auf Facebook und flickr ist der Fotograf auch digital anzutreffen.

via: fubiz

Ein Kommentar

  1. Pingback: daily.soup (99) – Monstropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5158 Tagen.