Homepage

Planloser Konzept-Kurzfilm

Ein Jahr lang jede Woche ein Stück weiter animiert: „M52“

Ein Jahr lang jede Woche ein Stück weiter animiert: "M52" animierter-kurzfilm-M52

Aus reiner Kurzfilm-Sicht hätte ich „M52“ vielleicht nicht hier verbloggt, aber das experimentelle Challenge-Konzept dahinter weiß mich schon irgendwie zu faszinieren. Yves Paradis hat sich als Jahresaufgabe gesetzt, jede Woche ein kleines Kurzfilmteilchen zu animieren. Dabei verfolgt er kein großes Script, sondern er geht von einer recht banalen Ausgangssituation aus, die halt einfach immer weiter aufeinanderbauend weitererzählt wird. Das soll nicht nur Animations-Fähigkeiten schulen und seine Fantasie anfachen, sondern uns letztlich auch unterhalten. Alle Dinge wurden meiner Meinung mit dem resultierenden Zehnminüter vollends erfüllt.

„What if you made an improvised animated film one week at a time for one year starting only with the concept of a character pushing a big cube in the desert. Where would this story go?“

via: robotmafia

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

Langeweile seit 4730 Tagen.