Homepage

Supercut "Breakfast, Lunch, and Dinner"

Foodporn in Anime

Foodporn in Anime foodporn-in-anime

Okay, es nicht nur Anime, aus dem sich The Royal Ocean Film Society hier bedient hat, auch ein bisschen (Stopmotion-)Animationsfilm oder gar Spielfilm ist dabei. Aber die gezeichneten Ausschnitte finde ich noch am schönsten und insgesamt schenkt uns „Breakfast, Lunch, and Dinner“ über drei Minuten wohlinszenierter Film-Mahlzeiten in Form eines schmackhaften Supercuts.

„Wouldn’t call myself an anime fanboy, but hot damn can Makoto Shinkai draw some fine looking vegetables.” (Andrei Tarkovsky)

via: ufunk

Ein Kommentar

  1. Die japanische Esskultur ist doch einfach die beste ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

Langeweile seit 4729 Tagen.