Homepage

Geheimnisse, die das Leben versauen

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht genau, wie ich das einleiten soll. Bei Reddit geht aktuell ein enorm dickes Brett an Post um:

Throwaway time! What’s your secret that could literally ruin your life if it came out?

Dabei geben User ihre Lebensgeheimnisse preis. Über 31.000(!) Kommentare gab es bereits und da ist einiges Schreckliches dabei. Eine Art Selbsthilfe-Gruppe? Als Beispiel habe ich hier ein aufgrund der Kommentare beinahe humoristisches Beispiel gewählt, das zwischen jeder Menge dunkleren Themen etwas heraus sticht:

Throwaway Time: Geheimnisse, die das Leben versauen würden

Ich weiß nicht wirklich, ob ich das gutheißen soll. Letztlich wundert es mich, dass die Leute überhaupt diese Sachen preis geben (da geht es teilweise um Kinder-Pornografie oder Sterbehilfe, etc., also durchaus schwere Kost). Scheinbar hilft es, das Geheimnis endlich von der Seele zu schreiben und letztlich auch aufbauende Kommentare dazu zu erhalten. Oder einfach nur Aufmerksamkeit. Letztlich wollte ich euch das einfach nur wissen lassen, dass es diesen Post dort gibt. Für die, die es interessiert.

Ins Leben gerufen wurde das Thema übrigens von einer lesbischen 20-jährigen Australierin (ohgoshwheretobegin), die ihren Freund hat sterben lassen. Die ist letztlich überwältigt von der Resonanz, liest sich jeden einzelnen Kommentar durch:

„Man some of you are fucked up. That’s awesome. A lot of you seem to be contemplating suicide too, that’s not as awesome. In fact… kinda not awesome at all. Go talk to someone, and get help for that shit. The rest of you though, fuck man. Fuck.“

Fuck.

6 Kommentare

  1. Gilly says:

    Dude! Du nutzt reddit auf deutsch? Dazu fällt mir echt nichts mehr ein…

  2. Maik says:

    @Gilly: Ich habe den Direktlink zugeschickt bekommen und war schlichtweg nicht eingeloggt… Hatte ich gar nicht bemerkt. :)

  3. Ragnar says:

    Solange die Leute sich nicht nur einfach ausloggen und mit der selben IP, aber anderem Namen einloggen ist es ja noch OK, ansonsten weiß Condé Nast zu viel über jeden einzelnen so wie es jetzt schon ist (und hütet euch vor Tor, wenn ihr euch nicht genau eingelesen habt, websockets als Beispiel und ohne https auf der Gegenseite schon mal gar nicht, wenn man logins braucht). Wer auch nur irgendetwas dubioses im Netz über sich preisgibt ist schlicht und einfach ein Idiot, den es in ein paar Jahren schön und wohl verdient ereilen wird. Siehe DNA-Fingerprinting, wovon vor 30 Jahren keiner träumen konnte – und zack – ist man heute im Knast. Mit dem Netz geht da entweder schneller, oder noch tiefer. Ansonsten halt der übliche Web-Exhibitionismus, wo man selbst seinen anonymen „15-Minute fame“ erlangen kann.

    @Gilly: warum nicht auf Deutsch? Welche Zusatzoptionen habe ich denn im englischen Layout? Oder „tut“ man das einfach nicht, weil Abi?

  4. fokka says:

    einer der gründe, warum ich reddit für die interessanteste plattform im netz halte. sehr horizont-erweiternd.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3738 Tagen.