Homepage

Webcomics von DarkBox

Horror-Geschichten, die ohne Worte auskommen

ArtUnterhaltung
Maik - 31.10.18 - 21:05
Horror-Geschichten, die ohne Worte auskommen DarkBox-SilentHorror-comics_00

DarkBox haben mit ihrer „Silent Horror“-Reihe einige gelungene Webcomics geschaffen, die Horror-Szenarien erzählen, ohne ein Wort zu verlieren. Okay, hier und da steht ein Laut oder ein Schriftzug, aber die Figuren kommen ohne wirkliches Sprechen aus. Ist ja auch ein Comic, wie sollen die da reden können…?! Wobei, das wäre doch mal eine Überraschung, wenn die vermeintlich stumme Bilddatei einen am Ende mit einer perfekt getimeten Sound-Einspielerei den Beinahe-Herztod bereitet. Hm…

Und ja, die Social Media-Profil-Einbindungen nerven und allgemein ist der Aufbau nicht immer optimal, von den teils etwas stereotypischen und sich wiederholenden Handlungsmustern mal ganz abgesehen. Aber für ein bisschen Halloween-Unterhaltung sorgen die Strips dennoch ganz okay.

„Each of these dark and creepy comics has a surprise and frightening surprise at the end, with the added twist of no dialogue. Warning: these illustrations that are not for the faint of heart.“

Horror-Geschichten, die ohne Worte auskommen DarkBox-SilentHorror-comics_01
Horror-Geschichten, die ohne Worte auskommen DarkBox-SilentHorror-comics_02
Horror-Geschichten, die ohne Worte auskommen DarkBox-SilentHorror-comics_03
Horror-Geschichten, die ohne Worte auskommen DarkBox-SilentHorror-comics_04
Horror-Geschichten, die ohne Worte auskommen DarkBox-SilentHorror-comics_05

Weitere Comics von DarkBox gibt es auf Tapas oder auch bei Instagram zu sehen.

via: boredpanda

2 Kommentare

  1. Hendrik says:

    Sehr cool und echt gruselig. Hold up kapiere ich nicht ganz, aber mir gefällt’s.

    • Maik says:

      Der Junge meint, seine Mutter hätte ihn davon abgehalten in den (später verunglückenden) Bus zu steigen, dabei war es lediglich ihr Geist, denn kurz zuvor verstarb sie.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4449 Tagen.