Homepage

Gezeichnetes Interview

kurzweil-ICH: Prinz Apfel

Hier noch die Textzugabe zu Frage 2 – Wie ist Euer Majestät auf die Idee gekommen, einen Kalender zu veröffentlichen?

„In einem nicht allzu weit entferntem Land, lebt seit noch nicht allzu geraumer Zeit ein Prinz. Ein Prinz, der stolz den Namen „Prinz Apfel“ trägt. Dieser Prinz vertreibt sich, aufgrund seiner durchaus aktiven Natur, gern die Zeit. Zu seinen Aufgaben zählen – neben dem Beschützen des Wohlergehens seiner geliebten Mitmenschen – das Zählen der Wolken zwischen zwei und drei Uhr des Nachmittages sowie das Lauschen der Regentropfen, wie sie auf das Vordach prasseln.

Der Tag eines Prinzen ist lang. Und während er wieder einmal mit dem blank polieren seiner frisch geernteten Lieblingsäpfel beschäftigt war, muss er wohl die Zeit übersehen haben. So hat es sich zugetragen, dass Eure Majestät den Ehrentag seiner holden Maid übersah! Welch eine Schandtat! Und auch die Prinzessin war nicht erfreut und handelte prompt: Sie zog sich sogleich samt Hausdrachen in ihre Gemächer zurück und ließ Eure Majestät ratlos am Hofe zurück.

Eure Durchlaucht wünschte sich seine Tat wäre ungeschehen. Doch nun muss er eine Lösung finden: Prinz Apfel tüftelte und berechnete. Dachte und skizzierte. Knobelte und kombinierte. Erdumdrehung um Erdumdrehung – viele Erdumdrehungen lang. Nächte wurden zum Tag, Tage wurden zur Nacht. Doch als der Mond zum unzähligsten Male aufging, kam Eurer Durchlaucht eine einfache, doch gleich auch königliche Lösung für sein unverzeihliches Verhalten: Der Prinz Apfel Taschenkalender!“

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4841 Tagen.