Homepage

"Time is up!"

Mark Beneckes Klima-Vortrag beim EU-Parlament

Mark Beneckes Klima-Vortrag beim EU-Parlament Mark-Benecke-time-is-up-vortrag-eu-parlament

Man mag von der Partei DIE PARTEI halten, was man möchte, aber in vielen Dingen haben die vermeintlichen Spaß-Politiker:innen eine sehr korrekte Haltung. So hat Martin Sonneborn Biologe (und Partei-Kollege) Mark Benecke ins EU-Parlament geladen, um einen Vortrag zum aktuellen Stand und vor allem Ausblick mit Bezug auf die Klimakrise zu halten. Der ist voll von ungeliebten Wahrheiten, die aber vor allem eines zeigen: Wir müssen handeln. Und damit meine ich nicht nur uns Normalos, die zwei Minuten kürzer duschen, sondern vor allem die Politik und Großkonzerne!

„Der Vortrag von Dr. Made gehört zu den DEPRIMIERENDSTEN Dingen, die ich im EU-Parlament erlebt habe. Und ich habe EINIGE deprimierende Dinge erlebt: Digitalkommissar Günther OETTINGER, die Europa-SPD, Frau vonderLeyens BETONFRISUR…“

Quelle: „Whudat“

4 Kommentare

  1. Rumold says

    Da bin ich heute Mittag auch drüber gestolpert, und wenn Mark eines ganz deutlich gemacht hat, dann, dass die Mehrheit von uns immer noch nicht die tatsächlichen Ausmaße der Gefahr erkannt hat.
    Wenn wir jetzt nicht alle sofort eine VOLLBREMSUNG hinlegen. Wird’s das für uns gewesen sein!
    Eines der Beispiele von Benecke fand ich besonders anschaulich:
    Wenn uns der Chefarzt einer Unfallklinik anruft, und sagt, dass unser Kind auf der Intensivstation in Lebensgefahr schwebt, spielen wir das ganze ja auch nicht herunter, in dem wir sagen. „So schlimm wird‘s schon nicht kommen.“ oder „Sollen sich doch andere darum kümmern.“ oder „ Es eilt ja noch nicht, wenn ich mich morgen darum kümmer, wird‘s auch noch reichen“
    Nein. Wir lassen alles stehen und liegen, und versuchen alles in unserer Macht stehende zu tun, um unser Kind zu retten. Und an genau dem Punkt befinden wir uns gerade mit dem Klima
    Und wenn man sich anschaut, dass wir für eine „Vollbremsung“ noch höchstens 3 Jahre haben, um „das Alte“ durch „etwas Neues“ zu ersetzen, wäre das nur durch einen einzigen Vorgang zu schaffen:
    Einer waschechten Revolution. Die muss nicht von unten kommen. Auch Regierungen können eine Revolution einleiten, doch wenn sie das versäumt…

  2. Freck says

    Das ist doch der, welcher u.a. behauptet hat, dass man nach einer Impfung andere nicht anstecken kann?!
    Der Mann hat mein vollstes Vertrauen!!!

    https://youtu.be/Wjh42jOhc_g?t=702

    • Maik says

      Ganz davon abgesehen, dass ich bei derart dynamischen Verläufen wie dieser Pandemie immer vorsichtig damit wäre, alte Statements, die noch zu Zeiten eines anderen Wissensstandes abgegeben worden waren und ggf. heutzutage so nicht mehr getroffen werden würden, rauszupicken, sehe ich hier eher eine Überformulierung einer ansonsten logischen Erklärung. Zumindest in dem von dir direkt verlinkten Ausschnitt sagt er ja nur, dass er die Maske nutzt, um andere nicht anzustecken. Dass das nicht zu 100% schützt, ist klar, aber zumindest hilft es enorm.

    • Fidelius says

      Dein Einwand bleibt unerheblich, so lange du nicht glaubhaft die Daten widerlegst, die von tausenden Wissenschaftlern auf der ganzen Welt erhoben und in diesem Vortrag von Mark Benecke gebündelt wurden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5866 Tagen.