Homepage

Beschäftigungs-Programmierung

Meine Woche (336)

Meine Woche (336) Meine-Woche-336-01

Diese Woche war wieder etwas seltsam, dachte ich doch zu Beginn dieses Beitrages, dass ich gar nicht so viel zu erzählen hätte, um dann vom Blick in das Fotoalbum und den Kalender Lügen gestraft zu werden. Okay, wirklich spektakuläre Dinge habe ich auch nicht zu berichten, um direkt die in die Höhe geschnellten Erwartungen wieder gen Boden zu relativieren. Let’s see…

Meine vergangene Woche

Vergangenes Wochenende habe ich nach längerer Zeit mal wieder Dinge bei eBay reingesetzt, wo es mittlerweile ein neues Bezahlungssystem zu geben scheint? Macht in gewisser Weise Sinn, weil es ja immer mal Leute gab, die nach erfolgter Bezahlung nichts verschickt haben, wirkt aber auch alles etwas sperriger und so ganz glaube ich das „bezahlt, Sie bekommen das Geld dann irgendwann“ erst, wenn dem soweit ist. Bisher sind die Verkäufe und Verläufe auch noch überschaubar, aber ein erster Schwung an Aussortiertem wäre dann endlich mal weg!

Sonntag waren wir das erste Mal dieses Jahr Tischtennis spielen, was Spaß gemacht hat, auch wenn ich etwas eingerostet war und größtenteils im Wintermantel mit Schal gespielt habe, was sich echt seltsam anfühlt… Aber hey: Die Berliner Nachbarschaft scheint stabil!

Meine Woche (336) Meine-Woche-336-02

Abends war ich dann mit dem Kochen dran und habe Burrito-Pfanne gemacht (unter all den Toppings verbirgt sich SEHR viel Reis…)!

Meine Woche (336) Meine-Woche-336-03

Eines meiner persönlichen Highlights diese Woche war das Finale zur sehr guten Staffel „Severance“! Dazu habe ich ein spoilerarmes Review geschrieben, solltet ihr meinen Serientipp noch nicht kennen oder selbst bereits mit der Staffel durch sein. Sehr empfehlenswert, mitproduziert und inszeniert von Ben Stiller, mit Adam Scott in der Hauptrolle und viel surrealer Ästhetik.

Ach ja, wo wir thematisch bei der Work-Life-Balance sind… Arbeit war dann doch auch noch diese Woche bei mir. Dabei habe ich mitunter etwas die Zeit aus dem Blick verloren, weil ich ein ums andere Mal im Programmier-Tunnel war. Zum einen, weil ich mit der Arbeit an meinem persönlichen Wordle-Klon begonnen. Ein bisschen über meinen eigenen Wissensbereich bin ich dabei bereits hinaus, so dass sich erste Gefühle von Optimismus und Stolz haben einstellen können. Teilen möchte ich zum aktuellen Stand noch keine Details hier, dafür soll das zumindest schon mal grob stehen. Das könnte aber bereits nächste Woche sein, vielleicht als Oster-Überraschung hier in der Reihe?

Ostern könnte es auch was für unsere Unterstützer:innen auf Patreon geben. Für dann will ich das erste exklusive Bonus-WIN-Video fertig haben. Die Taktik haben Martin und ich jetzt besprochen, so dass nach einem ersten Bonus-Video ein kleines Behind-the-Scenes-Erklärvideo online gehen soll, in dem wir unseren Arbeitsprozess und die Lage des Kanals erklären und zur Unterstützung aufrufen. Da die prominenteren Darstellungen unseres Patreon-Accounts zu erfreulichen Zugängen geführt haben, könnte das nochmal etwas Schwung in die Sache bringen.

Schwung ist auch in die Entscheidung über die kleine Design-Anpassung von seriesly AWESOME gekommen. Mittwoch hatten wir Team-Telko und wir konnten uns endlich in gebührender Runde und Weite über das Thema austauschen. Stellt sich heraus, dass viele Punkte dann doch überschneidungsfreudiger sind als zunächst gedacht. Und dass wir alle irgendwo Kompromisse machen müssen. Ich arbeite jetzt noch ein, zwei alternative Ideen mit ein, um zu schauen, welche Variante wir dann letztlich nehmen werden. Aber ich bin zuversichtlich, dass es nicht bis August dauern wird.

Zuversichtlich bin ich auch ob der dies-wochenendlichen Kulturplanung. Für uns geht es nämlich unter Berlin – dazu dann nächste Woche mehr!

Darauf freue ich mich!

Mein Kalender hat mich darauf hingewiesen, dass meine drei kostenlosen Probe-Monate RTL+ bald auslaufen, also müssen wir voraussichtlich viel Trash-TV schauen. Achso, worauf ich mich freue? Wir hätten da nächste Woche ein kleines Gewinnspiel bei seriesly AWESOME. Okay, darauf könnt ihr euch eher freuen als ich… Ich freue mich auf Ostern!

Habt ein schönes Wochenend-Ende!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5770 Tagen.