Homepage

Neues Kickstarter-Projekt

Playing Arts ZERO: 55 Künstler haben je ein bewegtes Kartenmotiv gestaltet

Playing Arts ZERO: 55 Künstler haben je ein bewegtes Kartenmotiv gestaltet playing-arts-ZERO_01

Schon kurios – erst letzte Woche habe ich mit einem meiner „Playing Arts„-Kartendecks Poker gespielt (und gewonnen!), heute erreicht mich eine Mail des Kickstarter-Projektes von damals, dass es etwas Neues gibt. Das „Playing Arts ZERO“ ist erneut ein 55-blättriges Kartendeck, das von 55 unterschiedlichen Künstlern designt worden ist, aber mit einer Neuerung: Die Bildmotive bewegen sich. Nein, es handelt sich nicht etwas um 55 Mini-Screens in Smartphone-Größe, sondern die klassisch illustrierten Papier-Karten werden mittels Augmented Reality zum Leben erweckt.

„For all the time that we produce artistic playing cards we dreamed to push the boundaries even further. To go beyond static illustrations. So we decided to challenge todays leading motion designers to ANIMATE illustrations from Edition ZERO deck. We will be using the latest augmented reality technology to display animations in real world through mobile AR app. That means you will be able to enjoy moving illustrations not only on the website, but while holding Edition ZERO cards right in your hands!“

Heute Mittag wurde das Crowdfunding auf Kickstarter zu dieser besonderen Kartenspiel-Edition gestartet und bereits jetzt sind etwa das Dreifache der angestrebten 3.800 US-Dollar finanziert worden.

Weitere Informationen zur Playing Arts-Reihe finden sich unter PlayingArts.com. Dort könnt ihr euch auch alle Kartenmotive der ZERO-Edition und aller weiteren Reihen anschauen.

Playing Arts ZERO: 55 Künstler haben je ein bewegtes Kartenmotiv gestaltet playing-arts-ZERO_02

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4543 Tagen.