Homepage

einfach, schnell, lecker

Selbstgemacht: der Käsebrotigel

Food
Maik - 14.07.13 - 13:41
Selbstgemacht: der Käsebrotigel Brotkaeseigel_01

Meist sind es die kleinen, simplen Dinge, die einen überraschen und Spaß machen. So wie bei diesem tollen kleinen Brotigel, den man in Windeseile selbst erstellen kann. Habe es noch nicht selbst ausprobiert, aber das schaut verdammt lecker aus und so wirklich schwer dürfte das eigentlich auch nicht sein, oder? Man braucht nicht viel dazu – weder auf der Zutaten-, noch auf der Kochkünste-Seite. Hier jedenfalls das total unaufwendige „Rezept“ für euch.

ZUTATEN (variabel):

1 ungeschnittener Laib Sauerteigbrot
350 g Käse
Frühlingszwiebeln
2 Teelöffel Mohnsamen
1/2 Tasse geschmolzene Butter

Schluss mit Langeweile in der Küche!

Das hier ist jedenfalls definitiv mal etwas anderes und könnte eure Freunde/Gäste beeindrucken (vor allem von der Kreativität her). Einfach den Brot Laib von oben vertikal wie horizontal einschneiden (nicht durch den Boden!). So erhaltet ihr von oben betrachtet ein schönes Kastenmuster.

Selbstgemacht: der Käsebrotigel Brotkaeseigel_02

In die entstandenen Zwischenräume kommen geschnittene Käsespalten. Ihr wisst schon, Käse macht alles besser, von daher gerne nicht damit geizen!

Selbstgemacht: der Käsebrotigel Brotkaeseigel_03

Dann noch die Butter mit den geschnittenen Frühlingszwiebeln und dem Mohn über das Brot geben. Hier kann man natürlich nehmen, was man möchte: Peperoni, Paprika, echte Zwiebeln, mehr Käse – whatsoever.

Selbstgemacht: der Käsebrotigel Brotkaeseigel_04

In Alufolie packen und für 15 Minuten bei 180°C backen. Danach aus der Folie nehmen und nochmals 10 Minuten backen, bis alles goldbraun und kross ist. Fertig!

Selbstgemacht: der Käsebrotigel Brotkaeseigel_05

Abendbrot mal ganz anders! Alle hier gezeigten Fotos stammen von Karina Pilch, die das Rezept vorgestellt hat. Das schaut aber auch yummy aus, verdammt nochmal! Mir läuft jedenfalls bereits das Wasser im Mund zusammen und ich muss das Teil unbedingt mal nachmachen! Und vor allem auffuttern… Hoffentlich funktioniert das dann auch, dass die kleinen Brot-Stipse da so einfach herauszuziehen sind…

via: handimania

8 Kommentare

  1. Laura says

    Perverso! mmmmh.

  2. Lisa says

    Okay…und wohin mit der halben Tasse Butter? Anyways, wird definitiv gemacht!

  3. Maik says

    @Lisa: oh sorry, das ist irgendwie verschütt gegangen. Ist beim letzten Schritt vor dem Backen involviert, habe ich geändert.

  4. Volker says

    Die Butter trinkt man natürlich dazu ;)

  5. Lars says

    Ok, das ist mal so richtig geil! Wird nächste Woche ausprobiert!

  6. Sebastian says

    Alter was für ein Rezept! :)
    In 2 Wochen ist Birthday wird gleich gemerkt und dann serviert. Danke

  7. Vik´s Mom says

    das ist total lecker… ich hab es auch schon Mal mit Schicken gemacht, statt der Frühlingszwiebeln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5158 Tagen.