Homepage

Lauter Notlösungen

„Shazam!“-Regisseur erklärt, wieso vermeintliche Fehler in Filme kommen

"Shazam!"-Regisseur erklärt, wieso vermeintliche Fehler in Filme kommen problem-solving-in-movies

Dieses Video wurde mir einige Male in Newsstreams gespült, aber zunächst ging ich davon aus, dass es nur eines der vielen weiteren Video Essays von Film-Besserwissern auf YouTube ist, also habe ich erstmal nicht allzu genau hingeschaut. Doch dann wurde mir bewusst, dass es sich nicht um irgendwen, sondern David F. Sandberg handelt, der da Erklärungen liefert. Und der muss es wissen, hat er doch nicht zuletzt für „Shazam!“ auf dem Regiestuhl Platz genommen gehabt. Genau aus diesem Film führt er auch ein paar Beispiele an, wie es zu Filmfehlern kommen kann. Denn oftmals liegen sehr banale Gründe dafür vor, dass es zu vermeintlichen Unlogiken kommt (auch wenn er einräumt, dass man es vielleicht noch besser hätte machen können).

„A short video expanding on something I talk about on the Shazam commentary track (Shazam is now available on digital and if you buy the iTunes version you get a commentary track along with the other extras).“

via: FehlerausFilmszenenvertreib

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4693 Tagen.