Homepage

Süße Überraschung

So macht ihr einen Pizza-Kuchen

So macht ihr einen Pizza-Kuchen Pizza-cake

Pizza ist göttlich und Kuchen auch nicht so übel – wieso also nicht beides zusammen führen? Weil eine Pizza, die wie ein Kuchen aussieht, eher semi-geil ist (wobei…?), eben andersherum. Yolanda von How To Cake It zeigt uns Schritt für Schritt, wie aus jeder Menge Süßem am Ende eine deftig ausschauende Pepperoni-Pizza wird. Einziger Nachteil: Ich habe jetzt richtig Kohldampf auf Pizza! Und Kuchen…


Weiße Schokolade anstatt Parmesan, der Boden ist Vanillekuchen und die Soße aus Himbeer-Marmelade. Bestimmt dennoch Yummy, auch wenn die Geschmacksknospen dabei sicherlich in den Logik-Streik mit dem Gehirn treten.

INGREDIENTS

VANILLA CAKE – 1 x 4lb portion
– Makes 1 16” round pizza pan-
1 ½ cups unsalted butter
3 cups sugar
1 ½ teaspoons vanilla
6 eggs
1 ½ cups milk
3 ¾ cups flour
1 tablespoon + 1 teaspoon baking powder
¾ teaspoon salt
Shortening

BUTTERCREAM
400g sugar (approx 1 ¾ cups)
8 large egg whites
1lb (454 g) unsalted butter, room temperature
1 teaspoosn pure vanilla extract
1/2 cup water
1 x 350g jar Smuckers Seedless Raspberry jam
Wilton Red (no taste) Icing Colour

MODELING CHOCOLATE
6 oz white chocolate
¼ cup clear corn syrup

SIMPLE SYRUP
1 cup sugar
1 cup water

DECORATING YOUR PIZZA CAKE!

2oz white chocolate
Fruit Rollups, or fruit leather snacks
Green Wine Gummies
Fruit twists
Black licorice
2lb McCall’s white fondant
Wilton ivory icing colour
Clear piping gel

/// via: laughingsquid

Ein Kommentar

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5153 Tagen.