Homepage

Gesponserter Beitrag

Mit Kizoa Movie Maker kommt Schwung in deine Bilder & Videos

Spielerisch Dia-Shows kostenlos online erstellen

Kizoa_01

Kennt ihr das, wenn Papa auch eine „ach so lustige“ Power Point-Präsentation zuschickt, die gerade per Mail die Runde in seinem Büro macht? Das ist dann meist genau so lustig wie es schön ist. Wenig bis gar nicht. Oder aber es ist einfach auf einem alten Stand. Also ehrlich: Mails mit Powerpoint-Anhang? Das geht doch smoother?!

Das ist auch der Gedanke des französischen Konzerns Kizoa. Die lassen dich online und kostenlos Bilder in Windeseile in Dia-Shows verwandeln und mit Freunde teilen. Oder per Rundmail im Büro.

„Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf: die Möglichkeiten sind unbegrenzt!“

Soso. Ich habe einfach mal ein paar aktuelle Bilder meines Instagram-Profils in eine Vorlage gesteckt – seht, welch visuelle Monströsität von Schönheit ich binnen zwei Minuten zum digitalen Leben erweckt habe!


Ist das Nichts? Nein, ist es nicht. Es ist nämlich eine animierte Dia-Show. Und das ist erwiesenermaßen nicht Nichts.

Video-Shows per Knopfdruck

Das ist der super-hippe Jugendfrauen-Magazin-Look als Vorlage. Da findet ihr von billig-schnulzig bis billig-Retro so ziemlich alles, was das „Papa erstellt PowerPoint-Präsentationen“-Herz begehrt! Wer sich den kreativen Fesseln solcher Vorlagen befreien möchte, kann auch einfach ein leeres Blatt Pixel bemühen und als virtuelle Spielwiese missbrauchen.

Kizoa_02

Beim ersten Ladevorgang braucht der Online-Generator ein bisschen, bis er anspringt, bei der Vielzahl an Knöpfen und bunten Flächen und kleinen im Header umherfahrenden Fahrzeuge ist das aber auch kein Wunder. So muss das aber eben auch – Qualitätsware hat sein Gewicht, auch in MB bei der Website! Dafür könnt ihr dann aber eben auch aus ALLEM auswählen, was man (nicht unbedingt) braucht. Da bekommt Büro-Papa ganz feuchte Augen im Gedanken an die nächste Mittagspause, in der der alte Herrenwitz mal auf Vordermann animiert wird!

Kizoa_03

Neben Bildern und Videos könnt ihr kleine Cliparts einfügen, Animationswege und -Effekte bestimmen, Hintergründe formatieren, Effekte über die Seiten legen oder sogar Musik auswählen. Vieles davon entweder von der eigenen Festplatte, oder aus einer Datenbank (in der sogar die Beastie Boys sich vertreten haben!).

Am Ende habt ihr dann euer digitales Meisterwerk. Und ganz ehrlich: einige der Beispiele auf der Seite sehen vielleicht wirklich nicht sooo schick auf den ersten Blick aus. Aber jeder PowerPoint-Virtuose von euch wird wissen, was auch mit statischen Mitteln möglich ist. Es kommt auf Kreativität und Timing an, dann kann man auch mit so einem Baukasten Oscarreifes produzieren! Fragt mal Michael Bay…

Das Ergebnis könnt ihr dann teilen. Zumindest online per Mail, etc. Abspeichern, also es z.B. als GIF oder Video auf die Platte speichern, auf DVD brennen oder sonst was, geht nur nach Erwerb einer Premium-Mitgliedschaft. Die kostet 49,90 oder 99,90 Euro (je nach Wunsch), gilt dafür aber ein Leben lang. Zusätzlich gibt es ordentlich eigenen Speicherplatz auf Kizoa und Rabatt auf Fotoentwicklung. Auf was?

Auch Foto-Druck und Bildbearbeitung

Ja, das bietet Kizoa nämlich auch. Ganz „klassisch“ könnt ihr eure Bilder drucken lassen. Auf Papier, Poster, Tassen oder Teddies. Ich finde ja diese „magischen Tassen“ cool, die bei „Heißwerden“ etwas anderes anzeigen. Und T-Shirts für 14,90 Euro gehen auch in Ordnung.

Wenn euch eure Bilder nicht gefallen, könnt ihr sie auch etwas online bearbeiten. Das ist natürlich kein Photoshop, aber die Basics sind möglich (Zuschneiden, Drehen, Kontrast, ein bisschen darauf malen, und so weiter).

Fazit

Alles in allem ist Kizoa sicherlich nichts für Jeden. Gerade Profis mögen den Dienst zuerst skeptisch beäugen (habe ich ehrlich gesagt auch). Aber wenn man sich im Möglichkeiten-Chaos durchwuselt und seinen Weg findet, ist einiges möglich. Und gerade für Leute, die auf die Schnelle eine Dia-Show mit Effekt auf die Beine stellen wollen – das geht super easy. Da macht es dann auch irgendwie Sinn, dass „Kizoa“ scheinbar aus dem Suaheli kommt und so viel wie „Schwung“ bedeutet.

Kizoa_04

Mit freundlicher Unterstützung von Kizoa.

4 Kommentare

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

  2. Pingback: Vincent Beneche (@crealoop)

  3. Pingback: Jim Gigbax (@gigbax)

  4. Pingback: @kizoa

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3737 Tagen.