Homepage

"Hurri-Mitanni (Güzel Haber)"

Tanzende CGI-Figuren

Tanzende CGI-Figuren Hurri-Mitanni-dance-cgi

Regisseur Gökalp Gönen hat ein paar CGI-Figuren kreieren und vor allem tanzen lassen. Der Clip zum jazzigen Track „Hurri-Mitanni (Güzel Haber)“ von Ilhan Ersahin hätte es so sehr verdient gehabt, in den „Tippi Toppi Musikvideos“ zu landen, dass er einfach einen eigenen Beitrag erhält. Für Samstag, wenn ich wieder an der Reihe mit einer Ausgabe bin, wird es eh schon genug anderes Sehenswertes für euch geben.

„A group of anonymous wandering the streets. Everywhere is very crowded but identities are very few. Trying to be someone is as difficult as writing your name on the waves left by this fast-moving giant ship. Everyone is everyone and everyone is nobody anymore. This silence could only exist through glowing screens, even if it found itself nooks. On those loud screens, they reminded who actually had the power by entering the places that were said to be inaccessible. But they didn’t even care about this power. The areas where we had passionate conversations about it for days were a ’now like this‘ place for us, but they looked like this to say ’no, it was actually like that‘ but they did not speak much. They had the charm of a cat. When they said, ‚Look, it was like this,‘ they became part of everything that made it ‚like this‘ and became unnoticeable like paving stones. They just wanted to have a little fun, to be able to live a few years without worry. In five minutes, fifteen seconds at most, they existed and left.“ (Regisseur Gökalp Gönen)

via: thisiscolossal

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5249 Tagen.