Homepage

Veebeam: drahtlose Verbindung von PC & TV

MedienTechnik
Maik - 16.03.11 - 12:34

Seit Ewigkeiten schaue ich Videoinhalte auf dem Computer. Mittlerweile habe ich nur noch einen Laptop und das ist ja auch alles schön und gut, wenn man von unterwegs und überall und überhaupt mal eine DVD anschauen kann. Aber letztlich kann der Bildschirm nicht wirklich mit dem großen Flachbruder im Wohnzimmer mithalten. Vor allem nicht, sobald man nicht alleine davor hocken möchte.

Daher mussten immer wieder USB-Sticks und Stream-Programme Abhilfe schaffen um Inhalte über die PS3 auf den Fernseher spielen zu können. Das geht auch soweit. Doch angeblich geht es noch einfacher! Mir wurder freundlicherweise der/die/das so genannte Veebeam zum Testen gegeben. Mit dem Ding soll man per W-Lan zwischen Rechner und Fernseher problemlos übertragen können, was dann auch mit Internetvideos von youtube & Co. problemlos funktionieren soll. Und das Ganze sogar – man höre und staune – in HD, was bisher meist ohne Datenträger-Überbrückung kaum möglich war.


Der Aufbau ging fix. Einfach die aktuelle Software herunterladen, installieren und die Hardware anschließen. USB-Stick in den Rechner und Standempfänger an den Computer (entweder per HDMI-Kabel oder per Komponenten-Salat). Und nach nur 10 Minuten sehe ich auch schon meinen Desktophintergrund auf dem 40-Zoller schimmern. Erst einmal bin ich beeindruckt.

Erst einmal. Denn schnell bin ich am mäkeln: Warum sieht man den Mauszeiger nicht auf dem Fernseher? Und dann erst bemerke ich einen durchaus ordentlichen Versatz von mehreren Sekunden wenn ich ein Fenster herumschiebe. Nun gut, dafür wird es wohl auch primär nicht sein, denke ich mir. Versprochen worden sind online Videos in HD Qualität auf dem TV-Bildschirm. Ich teste mit einer lokalen Videodatei und alles läuft super. Leider nervt der leichte Versatz ein wenig, vor allem, wenn das Video auf beiden Bildschirmen abläuft. Zudem möchte ich am Rechner die Lautstärke ändern und das Programm weiß nicht wirklich, ob ich nun den Fernseher oder den Computer nutze und springt wild hin und her und hakt und will nicht mehr so richtig. Ähnlich bei der Wiedergabe von Sound-Dateien, wobei mir ein schwaches Signal angezeigt wird obwohl Sender und Empfänger keine 2 Meter voneinander trennen.

Dann versuche ich die eigentliche Besserung: Ich spiele ein vimeo-Video auf HD ab. Und siehe da, endlich bringt es mir die erhoffte Wirkung. Das Bild sieht auf dem Fernseher gestochen scharf aus und hat definitiv mindestens DVD-Qualität und sieht klar besser aus als auf dem Computerbildschirm. So bringt Veebeam wirklich einen Mehrwert mit sich, konnte ich lokale Videos doch auch problemlos und sogar angenehmer über die PS3 abspielen.

Wer also gerne Online-Videomaterial auf dem Fernseher sehen möchte, ist hiermit gut bedient. Günstig ist der Spaß jedoch nicht: Wer Veebeam bestellen möchte, musst locker 150 € in die Hand nehmen. Für ein paar Euro mehr gibt es eine PS3 mit integriertem Browser und USB-Andockstelle. Für mich ehrlich gesagt immer noch eher eine Entscheidung in Richtung Playstation. Aber je nach Nutzungsgewohnheiten kann die Veebeam wirklich einen Mehrwert schaffen, erst recht, wenn man über einen größeren Bildschirm kabellos präsentieren möchte.

Genaueres hier noch einmal in einem kurzen Überblicksvideo:

Veebeam kann auf der offiziellen Website und bei Amazon bestellt werden.

Sponsored Post

Partage propulse par ebuzzing

Ein Kommentar

  1. Jan says:

    …find ich ja jetzt nen echt feinen Zug von dir, dass der erste der hier was schreibt, dann das Teil geschenkt bekommt :P
    Aber Spaß bei Seite, stell ich mir ganz cool vor für den heimischen Videoabend :) Wobei es vermutlich besser gewesen wäre, das Teil würde das Videosignal direkt vom VGA-Anschluss abgreifen, dann wäre nämlich die zeitversetzte Wiedergabe kein Thema.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3737 Tagen.