Homepage

Interessante Einblicke in Oldschool-Programmierung

Wie bei alter PC-Grafik getrickst wurde

GamesTechnik
Maik - 20.08.15 - 12:27
oldschool-graphics

Heutzutage wird man mit Abermillionen an Polygonen und Farben zugeworfen in Videospielen. Doch damals hat man sich noch gefreut, als es plötzlich Spiele in Farbe gab. Oder sogar sVGA! Dabei lag es nicht unbedingt daran, dass die Grafiker damals keinen Bock auf Pixel und Farben hatten – sie hatten schlicht nicht genug Speicher.

The iBookGuy erklärt durchaus anschaulich, welche Limitierungen es damals gab und wie findige Entwickler dennoch ihre Wege herum gefunden haben. Stichwort: Sprites.

„In part 1, I cover the limitations of color on older 1980’s computers and game consoles such as the Nintendo Entertainment System and the Commodore 64.“

/// via: boingboing

4 Kommentare

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

  2. Pingback: Jim Gigbax (@gigbax)

  3. Pingback: Vincent Beneche (@crealoop)

  4. Pingback: Die Grafik-Tricks der Retro-Games - PIXELBURG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3736 Tagen.