Homepage

Fotografie: The Ruins of Detroit

Fotografie: The Ruins of Detroit ruins_of_detroit_01

Die französischen Fotografen Yves Marchand und Romain Meffre haben die amerikanische Großstadt Detroit etwas genauer angeschaut und in ihrem Buch The Ruins of Detroit genau Selbiges angesammelt. Aufnahmen von verlassenen Objekten. Schon imposant, welche Ausstrahlung solch riesige Gebäude besitzen. Könnten auch die Schauplätze von Apokalypse-Spielfilmen oder The Walking Dead sein.

„Ruins are the visible symbols and landmarks of our societies and their changes, small pieces of history in suspension.

The state of ruin is essentially a temporary situation that happens at some point, the volatile result of change of era and the fall of empires. This fragility, the time elapsed but even so running fast, lead us to watch them one very last time : being dismayed, or admire, making us wondering about the permanence of things.“

Die Schönheit des Verfalles. Sollte man mal Uschi Glas zeigen…

(via)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4420 Tagen.