Homepage

Maguire, Garfield und Holland

Remix packt Spielfilm-Spider-Men in ein Multiversum

Remix packt Spielfilm-Spider-Men in ein Multiversum spider-man-into-the-multiverse

„Mein“ Spider-Man war ja Tobey Maguire „damals“, auch wenn ich eigentlich nur den ersten Film wirklich gut fand, den zweiten glaube ich noch okay und der dritte war nur noch pathetischer US-Unsinn. Danach wurden die Spideys immer jünger und cooler, angekommen bei der aktuellen Iterations namens Tom Holland, der das Glück hat, zur rechten Zeit die Maske überstreifen zu dürfen, steht ihm doch ein komplettes Cinematic Universe offen. Aber zurück zum „Multiverse“, denn „Spider-Man: Into the Multiverse“ heißt dieser nette Remix-Edit von Nerdist, in dem die Spielfilm-Spider-Men einen auf animierten Oscar-Preisträger „Spiderverse“ machen. Das ist halt der Vorteil an etlichen Reboots, die im Grunde genommen die gleiche Geschichte immer und immer wieder von Vorne erzählen, da kann man gut querschneiden.

„The power of the Infinity Gauntlet has torn a hole into the fabric of reality and as a result… a door to the Multiverse has opened and Spider-Man finds himself at the epicenter! But which Spider-Man? In an ode to Spider-Man: Into the Spider-Verse, this new Nerdist Remix will take all of the live-action versions of Spider-Man across different eras and put them all in the same dimension working towards the same goal… To be your friendly neighborhood, web slinging badass. Will these webheads be able to join forces or will they just spend the entire time trying to out quip each other? Swing into the Multiverse to find out!“

via: Marco, der angibt, Comic-Nerd zu sein, aber doch tatsächlich noch immer nicht „Spider-Man: Into the Spider-Verse“ gesehen hat!!!!1elf

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Lehmann, Goto Dengo, Jan Denia, Annika Engel, Wolfgang Füßenich, Nathan Mattes, Horst Rudolph und Andreas Wedel!

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4784 Tagen.