Homepage

Gesponserter Beitrag

Portal hilft bei der Suche nach dem idealen Geschenk

Was soll ich schenken?

Web
Maik - 17.11.14 - 14:30
was-soll-ich-schenken_01

Noch 37 Tage – dann ist Weihnachten. Ja, wurde man bisher noch zurecht mit verdrehten Augen angeschaut, wenn man bereits Geschenke für Familie und Freunde gekauft hat, geht es so langsam in die heiße Phase. Doch wie jedes Jahr: was soll ich schenken?

Genau dieser Frage geht seit über zwei Jahren die Seite Was-soll-ich-schenken.net nach. Bis zu 500.000 Deutsche schauen dort im Monat nach Geschenkideen und Inspiration. Ich habe mir die Seite etwas genauer angeschaut und möchte sie euch im Detail vorstellen. Und vielleicht ist dann ja bereits ein Großteil der Geschenke-Fragezeichen gestrichen für dieses Jahr.

Das Angebot

Ja, es gibt etliche kleine Gadget- und Geschenke-Seiten. Der Vorteil an WSIS ist, dass viele davon an einer Stelle vereint sind. Bereits über 1.650 Geschenkideen aus 25 Online-Shops (z.B. mydays, Danato, Radbag, Monsterzeug) sind enthalten – jeweils mit Bild, Kurzbeschreibung und Preisangabe in der Übersicht. Jeder Artikel wird auf Klick ausführlicher beschrieben und man kann direkt zum verkaufenden Online-Shop gelangen. Alles vom Team handverlesen und nicht über technische Feeds eingezogen – das gefällt mir schon einmal.

Mittels soziodemografischer Abfrage können die Geschenkideen gefiltert werden. Das funktioniert an sich ganz gut, ist aber natürlich mit Geschlecht, Alter, Vorlieben und Preis noch etwas rudimentär. Da helfen dann die thematischen Kategorien, bei denen man bspw. nach einem Anlass oder der spezifischen Person (z.B. Ehefrau) filtern lassen kann. Die Möglichkeiten sind insgesamt ausreichend und funktionieren technisch gut, um sich durch die Unmenge an Angeboten anbieterübergreifend zu wühlen. Vielleicht wäre noch redaktioneller Content hinsichtlich DIY-Geschenken eine ganz schöne Bereicherung.

was-soll-ich-schenken_02

Layout & Nutzung

Vermutlich einer der wenigen Makel, die ich auszusetzen habe, ist das Layout. Die Seite könnte ruhig etwas ansprechender gestaltet sind. Die Navigation sollte zusammen geführt werden, so dass ein kompaktes Filtersystem besteht. Beim ersten Besuch muss man sich so erst einmal zurecht finden. Der fehlende moderne Design-Anstrich liegt sicher auch daran, dass man zunächst Wert auf Geschwindigkeit und Funktionalität gelegt hat, da geht aber sicherlich noch mehr.

Ebenso ist die Shop-Einbindung noch optimierbar. Soweit ich das gesehen habe, gibt es keinerlei Preisvergleiche. Jedes Produkt ist aus einem bestimmten Shop, auch wenn es dieses ggf. auch in anderen Shops gibt. Dazu wäre ein Filtern nach Shop ggf. sinnvoll, wenn man bereits etwas Passendes gefunden hat und weitere Geschenkideen auch von dort haben möchte um den Versand zu bündeln. Das kann man aber natürlich auch auf der Shopseite selber machen, aber gerade im Vergleich unterschiedlicher Geschenke-Sets wäre das vielleicht ganz gut, da gerade dieser Gesamtüberblick der grundlegende Vorteil von WSIS ist.

Fazit

Insgesamt hält „Was soll ich schenken?“ das, was es verspricht. Man erhält eine Fülle an Produkten und Erlebnissen, die auch schon einmal ausgefallene Geschenkideen ergeben. Die Filtermöglichkeiten sind nützlich und inhaltlich einiges zu entdecken, auch wenn die Präsentation vielleicht nicht jeden direkt anspricht. Aber eine solche Hilfe, die zudem kostenlos und werbefrei ist, ist sicherlich nicht das Schlechteste wenn man wieder einmal einfach nicht darauf kommt, was man denn nun holen soll. Gerade für die, die eigentlich schon alles haben.

Wer stets die neuesten Geschenkideen erhalten möchte, schaut immer mal auf Was-soll-ich-schenken.net oder facebook vorbei. Ich erstelle mir jetzt erst mal eine „Zu beschenken“-Liste.

Vor Jahren hatte ich übrigens im Rahmen eines Seminars die Idee, eine Geschenkeberater-Seite aufzubauen. Ich ärgere mich ja schon etwas, dass wir das nicht konkret angegangen sind. Ich hätte da jedenfalls noch einige Ideen parat…

mit freundlicher Unterstützung von was-soll-ich-schenken.net

2 Kommentare

  1. Andreas says:

    Ja, die Seite ist echt gut. Hat viele tolle Ideen und ist dabei noch sehr übersichtlich. Könnte etwas mehr Features bieten. Aber ob es auch genutzt wird ist eine andere Frage.

  2. Pingback: Kleinigkeiten - gegen Langeweile am 14.12.2014 | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3739 Tagen.