Homepage

Aufbereitetes Videomaterial

Wie man 1918 gegen die spanische-Grippe-Pandemie vorgegangen ist

Wie man 1918 gegen die spanische-Grippe-Pandemie vorgegangen ist 1918-Dr-Wise-on-Influenza

Nein, wir durchleben bei weitem nicht die erste Pandemie der Menschheitsgeschichte. Vor rund 100 Jahren hat die spanische Grippe gewütet und in Großbritannien wurde diese Videoaufnahme erstellt, um den Leuten im Kino in Form eines Kurzfilmes davon zu berichten, wie man der Bedrohung begegnen kann. „Dr. Wise on Influenza“ hieß das Filmchen, das vom YouTube-Kanal Nineteenth century videos. Back to life. in restaurierter Version hochgeladen worden ist. Das schaut hier und da etwas creepy aus, aber zeigt vor allem, dass viele der Maßnahmen, die heutzutage noch immer noch bis zu allen durchgedrungen zu sein scheinen, damals bereits gepredigt worden sind.

„Dr Wise is here to advise! As Britain fell under the grip of the Great Influenza of 1918-19, the Local Government Board (later the Ministry of Health) commissioned this dramatised public information film. Its hard-hitting message was designed to shock people out of their complacency towards this common illness and take preventative measures, as recommended by Dr Wise. In 1918-19 the deadly ‘Spanish Flu’ ravaged Britain, claiming nearly a quarter of a million lives. At the time of filming around 2,500 people were dying every week in London alone. Look out for some impressive microscopic footage of the deadly microbes in question, as well as some impressive location footage of London’s West End.“

Es ist schon traurig, wie wenig viele Leute sich von der Geschichte belehren lassen wollen. Was man selbst nicht erlebt hat, scheint einige Leute einfach nicht zu jucken. Vermutlich seien auch die Einträge in den Geschichtsbüchern lediglich Lügen-Propaganda. Schlimmer als die Ausblendung einer über 100 Jahre zurückliegenden Pandemie und den Lehren, die man daraus ziehen könnte, ist ja, dass der Nationalsozialismus noch weniger Jahre braucht, um immer wieder zurück zu kommen. Wieso können wir als Menschheit nicht einfach mal weiter kommen, verdammt nochmal…?!

via: digg

3 Kommentare

  1. Rumold says

    Ein wirklich interessantes Fundstück! Aber lass dich bitte nicht von Menschen, die zwar durch ihre lautstarke Impertinenz auffallen, sich aber de facto als Minderheit an den äußersten Rändern der Gesellschaft bewegen, zur Misanthropie hinreißen. Dann doch lieber auf die positiven Fortschritte konzentrieren, & falls möglich, seinen Teil dazu beitragen. Das wirkt dann auch garantiert gemütsaufhellend. ;)

  2. Markus says

    Vielleicht auch einfach mal im Blick haben wer eine Pandemie unter welchen Vorgaben ausruft. Manch einer vergisst, dass die WHO die Definition dazu vor nicht allzu langer Zeit geändert hat. Aktuell trifft der Bundestag die Entscheidung einer epide­mi­schen Lage von natio­naler Trag­weite lediglich auf Grund von Beschlüssen, welche keinen wissenschaftlichen Hintergrund oder Beleg benötigen. Man nennt dies Willkür!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5157 Tagen.