Homepage

Das Schlumpfine-Prinzip

Das Schlumpfine-Prinzip smurfette_principle

Ist euch schon einmal aufgefallen, in wie vielen Filmen oder Serien die Charaktergruppen nahezu ausschließlich aus Männern bestehen? Eine Quotenfrau ist meistens in führender Rolle dabei – das war es aber auch schon. Katha Pollitt hat vor über zwei Jahrzehnten festgestellt, dass Schlumpfine bei den Schlümpfen mehr oder wenige alleine ist, das aber keinen Sonderfall darstellt. The Smurfette Principle ward geboren. Worum es sich dabei im Detail handelt, und welche modernen Analogien es dazu gibt, erfahrt ihr in diesem informativen Video von feministfrequency.

„Even in adult programming, when women do appear in the primary cast of a television show or movie, they are usually alone in a group of men. Sadly, this trope has made its way into the 21st century.“

via: doobybrain

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4477 Tagen.