Homepage

Live vorgespielter "Writer's Cut"

Die Känguru-Chroniken: Marc-Uwe Kling macht Coronavirus-Anpassungen

lustig
Maik - 30.03.20 - 10:57
Die Känguru-Chroniken: Marc-Uwe Kling macht Coronavirus-Anpassungen die-kaenguru-chroniken-writers-cut

Am 5. März lief die Verfilmung von „Die Känguru-Chroniken“ an (hier mein Review), doch aufgrund der aktuellen Situation kann niemand ins Kino gehen. Entsprechend wird darüber nachgedacht, den Film nochmals zu veröffentlichen, sobald sich die Lage wieder (irgendwann…) beruhigt hat. Entsprechend ist nicht nur mein Interview mit Regisseur Dani Levy leider ins Wasser gefallen, sondern vor allem Känguru-Schöpfer Marc-Uwe Kling dürfte zurecht sehr bedröppelt ob der Entwicklung sein. Aber er lässt sich den Humor nicht nehmen und präsentiert uns und dem Home-Office-Team von „Die Anstalt“ in Personae von Max Uthoff und Claus von Wagner eine angepasste Version des (Hör)Buch-Klassikers. Statt des sonst üblichen „Director’s Cut“ gibt es hier nun eben den „Die Känguru-Chroniken (Writer’s Cut)“:

„Endlich gibt’s den Känguru-Film auch im Netz. (Mit kleinen Änderungen …)“

Die komplette Ausgabe der „Anstalt“ vom 24. März könnt ihr in der ZDF-Mediathek anschauen. Allgemein ist das Politsatire-Format sehr zu empfehlen! Die offizielle Beschreibung der aktuellen Folge:

„Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Gemeinsam mit ihren Gästen Idil Baydar, Adelkarim und Fatih Çevikkollu wollen sie Stimme sein für ‚Ungehörtes und Unerhörtes‘.“

Mehr zum Känguru gibt es natürlich auch noch. Das erste Kapitel der aktuelle „Känguru-Apokryphen“ gibt es für lau von Marc-Uwe Kling persönlich vorgelesen, kaufen könnt ihr Roman und/oder Hörbuch bei Amazon (Partnerlink). Dort gibt es natürlich auch alle weiteren Romane von Marc-Uwe Kling (noch ein Partnerlink…), sei es aus den Känguru-Geschichten oder „Qualityland“. Die Produktion dessen Fernsehserien-Adaption dürfte durch den doofen Coronavirus auch erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben sein…

4 Kommentare

  1. Pingback: Die Känguru-Chroniken: Film ab morgen digital fürs Home-Kino zu streamen

  2. Boka says

    Ein echtes sprechendes Känguru… und ich dachte seit Ted2 kommt sowas nicht mehr. Zuerst dachte ich das wäre ein Scherz aber jetzt ist es Wirklichkeit… Ich freu mich wenn man wieder ins Kino darf :)

  3. fan says

    hey Marc-Uwe, alles rund ums Känguru sollte nicht über Amazon vermarktet werden, dann lieber Lidl

  4. Ben says

    Ich hab das Video damals live gesehen, also ich fand es mega lustig.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5161 Tagen.