Homepage

Neue Last Week Tonight-Folge

John Oliver über den Untergang des Journalismus

last-week-tonight-journalism

Ich nenne das, was ich hier mache, ja nicht wirklich Journalismus, aber selbst in Klein-Bloggistan sind so einige Trends ja seit geraumer Zeit zu spüren. Wirklicher Content hat es schwer, all die lustigen Katzenbildchen verstopfen die Social Streams und anscheinend will der Otto-Normal-Surfer eben leichte Kost, die möglichst gratis ist. Ist das für 1-Mann-„Unternehmen“ wie mich noch irgendwie machbar, stellt es ganze Wirtschaftszweige, die vor einigen Jahren noch ganz Oben waren, vor richtige Probleme. Stichwort: Zeitungssterben.

John Oliver gibt da in der aktuellen Ausgabe von Last Week Tonight einige sehr anschauliche Szenarien wieder, wie sich der Journalismus heutzutage in Richtung „#Journalismus“ bewegt – und dabei eigentlich auf die Arbeit der untergehenden Lokalzeitungs-Redaktionen aufbaut. Verschwinden diese weiterhin, dürfte es ein harter Lern- und Adaptionsprozess für die Medienlandschaft werden, dass sich etablierte Content-Produzenten wieder aufbauen können. Aber hey – CatRacoon!

„The newspaper industry is suffering. That’s bad news for journalists — both real and fictional.“

/// via: Last Week Tonight

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3738 Tagen.