Homepage

Langeweile + Mehl – Aufsicht = Verwüstung

Langeweile + Mehl - Aufsicht = Verwüstung Mehlmargeddon

Mutti war kurz im Bad. Ihr ging es nicht so gut. In Gedanken spielt sie die aktuelle Situation durch. Ihre beiden Söhne sind unbeaufsichtigt im Wohnzimmer. Ist der Herd an? Nein. Ist der Kamin offen? Nein. Liegen die Messer noch auf dem Tisch? Nein. Puh, dann kann ja nicht viel passieren. Da lag ja nur eine frisch eingekaufte Packung Mehl. Was soll da schon passieren? Was. Soll. Da. Schon. Passieren. Hm…


Ich hätte nie und never so ruhig reagiert wie diese Dame bei so einem Mehlmargeddon, geschweige denn das Ganze geistesgegenwärtig für uns festhalten. Krass!

(via: Mehl-inderganzenWohnung-vertreib)

6 Kommentare

  1. Steffi says

    Ich weiß gar nicht was mich wütender macht: die Vorstellung dass es in meiner Wohnung so aussieht oder dass sie tausend mal „Oh my gosh“ sagt.

  2. „Mehlmageddon“ hihi :-)
    Ich glaub‘ ja inzwischen, dass das ein Fake ist, weil das Mehl einfach zu gleichmäßig vertreilt ist und die Kinder gar kein Schuldbewusstsein zeigen..

  3. MusikkomuneNord says

    warum ist mir das als kind nie eingefallen…

    … ob das jetzt auch noch so tolleriert werden würde….
    …mh….

  4. benny says

    ich glaube es ist gefaked… das mehl liegt überall akurat verteilt, und ertapt fühlen die blagen sich nicht wirklich.
    und die reaktion der mutter ist jetzt auch nicht wirklich glaubwürdig…..bin da mit „seitvertreib“ einer meinung

  5. Maik says

    Ich teile da eure Meinung, so ganz kocher ist das nicht…

    @seitvertreib: Schön, dass es Leute gibt, die solche hart erdachten Wortperlen zu schätzen wissen. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5155 Tagen.