Homepage

Herrliche Parodie auf überanalytische Video Essays

Wie Hot Dog-Formen in Filmen zur Stimmungssteuerung genutzt werden

Wie Hot Dog-Formen in Filmen zur Stimmungssteuerung genutzt werden hot-dog-shapes-in-film

Vermutlich kennt ihr das noch aus der Schulzeit. Wenn der Lehrer fragt, was sich der Lyriker beim Schreiben seiner Zeilen gedacht hat. Vermutlich gar nichts, aber Gott und die Welt intepretieren rein, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Alles hat eine Bedeutung, vor allem bei erfolgreichen Künstlern und ihren Werken. Die Deutsch-Stunde des Moderne ist YouTube. Der neuen Analytik liebster Freund der Film. Ja, auch ich hatte bereits etliche Video Essays über tolle Elemente des Filmschaffens hier im Blog, die Regisseure (natürlich total wissentlich!) in ihre Werke einbauen bzw. Mechaniken, die sie nutzen. Stets weht natürlich eine gehörige Prise alles überblickendes Kritikerwissen mit, aber einige Werke sind auch wirklich gut oder wissen zumindest interessante Aspekte aufzugreifen.

ClickHole hat sich dem Trend angenommen und präsentiert mit „The Geometry Of Emotion: How Paul Thomas Anderson Uses Hot Dog Shapes In His Films To Create Mood“ nicht nur einen der sperrigsten Titel der YouTube-Geschichte, sondern auch ein hervorragendes Stück Parodie. Was, ihr kennt Regisseur Paul Thomas Anderson nicht? Pffft!

„The mood of a film has a huge impact on our experience of it, and it can be established in several ways, including through music and lighting. But geometrical shapes can also create mood in films, influencing our experience without us even realizing it. To understand this better, we look at how director Paul Thomas Anderson uses hot dog shapes in his films to create mood.“

via: digg

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 5160 Tagen.