Homepage

Werbung

Meine persönlichen "Hidden Tools"

5 verborgene Helfer im Alltag

5 verborgene Helfer im Alltag gillette-fusion-rasierer_01

Dieser Beitrag wird von Gillette unterstützt.

Kennt ihr das, wenn ihr längere Zeit etwas nicht als nützlich (oder überhaupt existent) wahrgenommen hat und euch dann plötzlich jemand demonstriert, wie nützlich dieses Etwas doch eigentlich ist? Jahre, ja ganze (bisherige) Leben lang, habt ihr in Unwissen gelebt und seid jetzt glücklich und bereichert. So ging es mir mit dem „Präzisionstrimmer“ von Gillette. Der befindet sich auf der Rückseite der Rasierer aus der Fusion-Reihe, lange Zeit war er mir aber überhaupt nicht aufgefallen. Irgendwann drehte ich mal einen der Rasierer um und habe ihn gesehen – als funktionierendes Element wahrgenommen habe ich ihn aber noch immer nicht. Erst als ich in der Werbung mitbekam, dass es dieses Feature gibt, hatte ich direkt bei meinem aktuellen Model nachgeschaut und Tatsache – er war da! Die ganze Zeit. Und es gibt ihn auch noch immer. Und doch halten es viele Leute wie ich und haben ihn unbewusst ignoriert. Und das, obwohl er so wunderbar behilflich dabei sein kann, die eigene Außentauglichkeit zu erhöhen.

Also habe ich mir gedacht, ich schreibe einfach mal über all die kleinen Helfer im All- und Besonderstag, die ich nicht missen möchte oder deren Existenz ich mittlerweile dann doch irgendwie nachvollziehen kann. Mal zur Präzisionssteigerung, mal rein funktionell.

5 verborgene Helfer im Alltag 01_headphones

Headphone Splitter

Was sich in meinem neudeutschen „Kopfhörertrenner“ nicht wirklich sinnvoll anhört, ist total toll für Reisen zu zweit. Seit jeher verlege ich regelmäßig meinen „Headphone Splitter“ irgendwo, weil ich ihn ewig nicht gebraucht habe, nur um ihn dann in dieser EINEN Situation, in der man ihn gerne nutzen wollen würde, nicht zu finden. Mittlerweile habe ich glaube ich drei Exemplare in Umhängetasche, Rucksack und Schublade daheim. Wozu? Ganz einfach: So können zwei Kopfhörer an einen Klinken-Eingang gesteckt werden. Das gute Stück gabelt einfach nur auf und macht damit dem nervigen Ein-Ohr-Hören und Kabel-Gezerre ein Ende.

5 verborgene Helfer im Alltag 02_kabelbinder

Kabelbinder

Wo wir gerade bei „Kabel“ sind: Kabelbinder sind für mich das Duct-Tape der Unklebbarkeiten. Haftung durch Gegenhaken statt Klebstoff. Und der hält so Bombe, dass ich Leute damit schon alles habe befestigen sehen – nur keine Kabel. Okay, das natürlich auch, aber bei uns wird so zum Beispiel die Stange mit der Satellitenschüssel am Balkon gehalten. Es hat zwar rund zwei Dutzend gebraucht, aber mittlerweile hält das Bombe. Und wenn wir dann irgendwann ausziehen, werden die kleinen, weißen Helfer einfach aufgeschnitten.

5 verborgene Helfer im Alltag stempel

Adressstempel

Oh man, jetzt wirke ich total Bürohengstig, wie so ein langweiliger Aktenknecht. Aber als ich einigen von euch letztens ein paar Sticker und so zugeschickt habe, war ich dann doch sehr froh, dass ich mir zum Start meiner Blogger-Selbständigkeit vor rund drei Jahren einen Adressstempel zugelegt habe. Auch wenn ich jedes Mal dreifach prüfe, ob der Pfeil nun anzeigt, dass der Schriftzug dort beginnt, oder ob ich den Stempel in die Richtung halten muss, erspart er mir so verdammt viel Zeit. Und am Ende auch Krampfadern, denn nach drei Zeilen Handschrift versagen meine Handmuskeln komplett.

5 verborgene Helfer im Alltag 04_cocktails

Cocktail-Messbecher

Okay, das ist jetzt nicht wirklich ein versteckter Helfer. Eher offensichtlich. Aber eben sehr präzise und das ist genau das, was ich mittlerweile zu schätzen gelernt habe. Und weil Büro-Stempeln so langweilig klingt, bringe ich so mal wieder etwas Lifestyle in diese Liste. Beim Kochen und Mixen nehme ich es nicht immer so genau mit der Gramm- oder Mililiterzahl, mittlerweile habe ich aber sehr zu schätzen gelernt, wenn Cocktails nach exaktem Maß gemischt werden. Und wie verdammt vielseitig die vermeintlich simpel aufgebauten Wendemessbecher doch in der modernen Barkeeper-Schule zum Einsatz kommen.

5 verborgene Helfer im Alltag schuhanzieher

Schuhanzieher

Und wieder geht es zur Langeweile-Fraktion. Ja, ich bin über 30 und werde alt, aber keine Bange, Schuhanzieher nutze ich (noch) nicht. Bei diesem Punkt geht es mir eher um meinen Standpunkt-Wandel. Habe ich bis vor wenigen Jahren noch gedacht, dass es diese Dinger aber mal so überhaupt nicht braucht (außer, man ist sehr gebrechlich), habe ich nun doch ihren Sinn verstanden. Nebst einer naheliegenden Schlagwaffen-Funktion, sollten Einbrecher erscheinen, gibt es dann eben doch Schuhe, die etwas zu gut passen (oder einfach verdammt schlecht für ein Hineinrutschen des menschlichen Gehsockels geeignet sind). Also quasi ein übersehener Helfer, über den ich mich dann immer ärgere, wenn ich ihn gerade nicht da habe (und dann vor lauter Stolz noch immer sage, dass wir den nicht brauchen…).

Präzisionstrimmer an deinem Gillette Fusion Rasierer

Vielleicht habt ihr euch oder einen Alltagshelfer in der Liste wiedererkannt. So wie jeder von uns seine ganz eigenen kleinen „Hidden Tools“ im Alltag hat, so hat auch jeder Mann seinen eigenen Favoriten unter den Rasierern. Vorteil: Bei Gillette erhaltet ihr den nützlichen Präzisionstrimmer, mit dem ihr eurem Styling das perfekte Finish geben könnt, gleich bei mehreren Modellen:

5 verborgene Helfer im Alltag gillette-fusion-rasierer_02

– Der klassische Gillette Fusion für eine präzise Rasur
– Der flexible Gillette Fusion ProGlide mit innovativer Flexball™ Technologie, der auch an schwierigen Stellen praktisch jedes Haar erwischt
– Der Gillette ProShield mit Lubra-Streifen VOR und NACH den Klingen für einen zuverlässigen Hautschutz
– Der Gillette ProShield Chill schützt und kühlt bei der Rasur

Da sollte für jeden Mann der Passende dabei sein. Und denkt dran: Auch mal umdrehen, das gute Stück!

Mit freundlicher Unterstützung von Gillette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4453 Tagen.