Homepage

Erschwerte Reise

Knet-Stopmotion-Kurzfilm „Turtle Journey“

Knet-Stopmotion-Kurzfilm "Turtle Journey" turtle-journey-kurzfilm

Passend zum zufällig so zustande gekommenen „Thementag Plastikmüll“ hier im Blog, erzählt uns der kleine, süße Kurzfilm „Turtle Journey“ die Geschichte einer Schildkrötenfamilie auf großer Reise. Was das mit Plastik zu tun haben soll? Ich denke, die gedankliche Brücke kann mittlerweile jeder schlagen. Oder sollte zumindest jeder schlagen können (was leider bei einigen noch immer nicht ganz angekommen ist). Vielleicht hilft ja das Anschauen des Videos etwas weiter. Dass die Knet-Stopmotion der Figuren an den Klassiker „Wallace & Gromit“ erinnert, kommt übrigens nicht von Ungefähr:

„Turtle Journey was created by Greenpeace and Aardman Animations (Wallace and Gromit, Shaun the Sheep), and features special guests Jim Carter, Olivia Colman, David Harbour, Giovanna Lancellotti, Helen Mirren, Bella Ramsey and Ahir Shah.“

Nein, das ist wahrlich kein Feel-Good-Movie, und das soll es auch gar nicht sein. Im Gegenteil. Die Vermenschlichung der Figuren und die Einahme ihrer kleinen, hilflosen Perspektive soll den Ernst der Lage transportieren und macht das meiner Meinung nach ganz gut. Wir müssen handeln. Gegen Klimawandel und für Tiere (und letztlich auch Menschen)! Greenpeace macht das, unter anderem mit diesem kurzfilmhaften Kampagnen-Spot, der von Aardman Animation animiert worden ist. Aber vor allem auch mit einer Online-Petition, die ihr unter act.greenpeace.de/turtle-journey virtuell unterzeichnen könnt. Um öffentliche Meinungsstärke zu demonstrieren und Regierungen zum Handeln zu bewegen. Denn sechs von sieben Meeresschildkröten-Arten sind vom Aussterben bedroht. Vor allem wegen uns…

„Von Fischernetzen und Ölverschmutzungen über den Klimawandel bis hin zu Plastikmüll – die Bedrohungen, denen Schildkröten und andere Meerestiere ausgesetzt sind, werden jeden Tag schlimmer. Jetzt haben wir die Chance, die Dinge zu ändern. Die Regierungen der Welt arbeiten an einem neuen globalen Meeresschutzvertrag. Wenn sie das richtig machen, öffnet er die Tür für ein riesiges Netzwerk von Meeresschutzgebieten, in denen zerstörerische menschliche Aktivitäten verboten sind und sich das Meeresleben erholen kann. Unterschreibe unsere Petition und schütze gemeinsam mit uns die Meere.“

via: robynthinks

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4917 Tagen.