Homepage

Werbung

Weihnachten ist sicher.

PayPal erstattet euch die Rücksendegebühren

PayPal erstattet euch die Rücksendegebühren Paypal-xmas-2017-rueckversand_01

Wir müssen der Wahrheit ins Auge sehen: Weihnachten steht vor der Tür. In nicht einmal vier Wochen ist Heiligabend und so langsam darf das G-Wort in den Mund genommen werden. Doch auch wenn man noch genug Tage zum Einkaufen hat, ist es gut zu wissen, dass PayPal einen vor Falschkäufen bewahrt. Zwar gibt es vorab keine Warnung, dafür werden einem im Nachgang aufkommende Rücksendekosten erstattet – wie genial ist das denn?!


(Kein Video zu sehen? Dann ist wohl der Adblocker schuld…)

„Wenn es um Weihnachten geht, sollte alles perfekt laufen. Mit PayPal kein Problem: einfach immer und überall Geschenke shoppen, unpassende Geschenke kostenlos zurückschicken oder blitzschnell digitale Gutscheine und Geldgeschenke an Freunde senden.“

Ich versuche die ganze Zeit den Haken an dieser Aktion zu finden. Bis zu zwölf Mal im Jahr (also auch komplett Feiertags-unabhängig) könnt ihr euch bei über PayPal gezahlten Dinge die Rücksendegebühren erstatten lassen solange diese nicht mehr als 25 Euro betragen. Egal, ob ihr nun bei eBay oder anderen Anbietern shoppen gewesen seid. Natürlich muss die Ware auch entsprechend der Rücknahmebedingungen des Händlers angenommen worden sein, aber so kann man noch flexibler online einkaufen und braucht sich nicht ärgern, wenn ein Shop noch nicht den mittlerweile häufigen kostenlosen Rücktransfer anbietet.

Sollte also euer Beschenkter sich kurz vor den Feiertagen das angestrebte Geschenk spontan selbst gekauft haben oder ihr es aus anderen Gründen nun doch nicht mehr braucht – zurückschicken, Kosten auslegen, Beleg an PayPal und die Kosten zurückerstattet bekommen. Und für ganz Spontane gibt es im PayPal-Shop Digital-Gutscheine für Apple, Amazon, Zalando und Co. Weihnachten kann kommen!

Weitere Informationen gibt es natürlich auf PayPal.com sowie auf Facebook und Twitter.

PayPal erstattet euch die Rücksendegebühren Paypal-xmas-2017-rueckversand_02

Mit freundlicher Unterstützung von PayPal.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4425 Tagen.