Homepage

Pixel-Liebe!

Weltraum-Leben-Simulations-Spiel „Orion’s End“

Weltraum-Leben-Simulations-Spiel "Orion's End" Orions-End-Gameplay-Trailer-2

Uh, das könnte spaßig werden! Das australische Southfog Games entwickelt gerade unter der Leitung von Dave Stein das Indie-Game „Orion’s End“, das neben lieblicher Retro-Pixel-Grafik ein umfassendes Weltall-Setting für uns bereithält. Das scheint allerlei Subgenre-Elemente zu bedienen – ob nun Reise-Adventure, Arcade-Action oder Handels-Simulation. Der aktuelle Gameplay-Trailer schaut jedenfalls ganz vielversprechend aus, wie ich finde (und zeigt spätestens bei der Abschlussgrafik, von wo Inspiration gezogen wurde…):

„Orion’s End is space trading life sim, placing you as captain of your very own small freighter. You can make your fortune as a law-abiding trader or courier, or you can clean up the star systems by hunting pirates. Alternatively, you can step outside the law and try smuggling goods, or even be a pirate yourself. However, you won’t want to spend your whole time in space. There are planets to explore, each with their own residents who you can do jobs for or even befriend. Some of these people might even have the right skills to help you crew your ship and complement your own skills. How you choose to live your life is up to you. Be a hero, a rogue or a reputable businessperson. Whatever your choice, the stars will hold adventures aplenty.“

Auf Steam kann man sich den Titel „Orion’s End“ bereits auf die digitale Wunschliste packen. Ein konkretes Releasedatum ist allerdings noch nicht bekannt (VIELLEICHT wird es das vierte Quartal 2023). Weitere Informationen zum Spiel gibt es auf der offiziellen Website.

Quelle: „eay“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann und Kristian Gäckle.

Langeweile seit 5992 Tagen.