Homepage

"Klencke Atlas" in der British Library

So wurde eines der weltgrößten Bücher digitalisiert

So wurde eines der weltgrößten Bücher digitalisiert digitalizing-The-Klencke-Atlas

Der niederländische Händler Johannes Klencke hat 1660 Charles II eines der größten Bücher der Weltgeschichte überreicht. Oder vermutlich eher überreichen lassen, von mehreren Personen. Der gigantische „Klencke Atlas“ hat im Zuge der aktuellen Digitalisierungsmaßnahmen der British Library Probleme mit sich gebracht. Einfach auf den Scanner legen? Schwer. Da muss schon Größeres aufgefahren werden…

„Watch how curators and imaging technicians photographed the Klencke Atlas, one of the world’s largest maps and a treasure of the British Library.“

Hier könnt ihr euch einige der digitalisierten Seiten des Buches anschauen.

via: thisiscolossal

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4475 Tagen.