Homepage

Cinematography Breakdown mit Newton Thomas Sigel

Wie „Drive“ das Drehen von Indie-Filmen geprägt hat

Wie "Drive" das Drehen von Indie-Filmen geprägt hat DRIVE-cinematography-breakdown

Hach, „Drive“ habe ich schon viel zu lange nicht mehr gesehen! Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Das liegt auch an der hervorragenden Inszenierung. Dazu hat Indy Mogul ein bisschen mit Newton Thomas Sigel gesprochen, der zuständig für die Cinematography am Filmset war. Dabei gibt es neben einigen sehr schönen Szenen, die analysiert werden, eben auch die ein oder andere interessante Hintergrundinfo zu hören und sehen. Film ab!

„How do you film a romantic, action cult classic like Drive on a tight budget and no second unit? Cinematographer Newton Thomas Sigel, ASC, walks us through how he made the car rigs and worked in a tiny elevator space and still get cinematic lighting. We talk about shooting around the movement of the sun, negative fill, and lighting cues.“

via: doobybrain

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5198 Tagen.