Homepage

"Date Mark!"

Mann bucht großes Werbeplakat, um Frauen kennen zu lernen

Mann bucht großes Werbeplakat, um Frauen kennen zu lernen date-mark-werbetafel_01

Ich hatte schon davon gehört, dass Leute einzelne Werbeplakate nahe eines Wunscharbeitgebers geschaltet haben, um auf sich aufmerksam zu machen, aber einen Dating-Aufruf habe ich in der Form noch nicht erlebt. Mark Rofe hat diese Form des Selbstmarketings gewählt und eine Großfläche mit einer klaren Botschaft anbringen lassen: „Date Mark“. Dabei wird nicht mal groß auf irgendwelche Vorgaben, wie beispielsweise ein Geschlecht, bei den Bewerbenden eingegangen. Eine klare Message, die Interessierte (sei es aus Liebe oder Unterhaltung) auf seine eigens eingerichtete Website leiten soll. Mit 30 Jahren, die er gerade erreicht hat, wird man halt etwas panisch und verfällt dem Aktionismus…

„I’m Mark, an extremely handsome and modest 30 year old living in Sheffield. I work in marketing, and if you’re reading this, then I must be pretty ok at it. You’re probably here because you’re interested in dating me (thank you, I’m flattered), or you’re just wondering wtf this website is about. I bought a billboard in Manchester and made this website because I’m single, all my friends are getting married, and I’m struggling to get a date.“

Mann bucht großes Werbeplakat, um Frauen kennen zu lernen date-mark-werbetafel_02

Unter DatingMark.co.uk bekommen wir ein astreines Vorstellungsprofil des Briten zu sehen. Und auch direkt auf charmante Art und Weise gezeigt, dass der gute Mann auch Humor besitzt und über sich und seine Blödsinns-Aktion lachen kann:

Mann bucht großes Werbeplakat, um Frauen kennen zu lernen date-mark-werbetafel_03

Bei mittlerweile bereits über 1.500 eingesandten Date-Bewerbungen scheint man die Aktion durchaus als Erfolg verbuchen können, egal, wie viele davon irgendwelche Spaß-Einsendungen sein sollten. Aufmerksamkeit für sich hat Mark Rofe jedenfalls schaffen können – vielleicht langt es ja zur Traumfrau fürs Leben, oder für ein paar tolle Job-Anfragen. Marketing scheint er ja drauf zu haben, nur die Auswahl des „Comic Sans“-Fonts dürfte ein paar Leute abgeschreckt haben. Aber vielleicht war das auch bewusst gewählt. „Polarisierung“ und so…

Mann bucht großes Werbeplakat, um Frauen kennen zu lernen date-mark-werbetafel_04

via: boredpanda

Ein Kommentar

  1. Pingback: Arzneimittelengpässe, Lebensmittelpreise, Artenvielfalt, BSI, Auffälligkeiten & die Video-Navi-App für Ladengeschäfte – Monstropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5164 Tagen.