Homepage

Technisch unzureichender Ausbruch

Meine Woche (354)

Meine Woche (354) Meine-Woche-354-01

So langsam aber sicher sind einige nervige Dinge überwunden und das Postfach lichtet sich wieder, da werfen auch schon neue Ereignisse ihre Schatten voraus… Hier mein kleiner Wochenrückblick.

Meine vergangene Woche…

Meine Woche (354) Meine-Woche-354-02

Am vergangenen Wochenende war ich in der Wilde Mathilde hier in Berlin frühstücken. Vermutlich wäre ich ohne den zu Ostern geschenkten Gutschein nie auf die Idee gekommen, wegen eines Frühstücks in die Varieté-Bar zu gehen. Ich würde euch nach unserem Besuch auch eher davon abraten. Das schaut alles ganz schick aus mit den Polstermöbeln, der Karusell-Bar sowie den Etageren, ist aber zum einen zu teuer für mittelmäßige Lebensmittelqualität und vor allem nicht sauber.

Schnell wieder raus wollten wir unter der Woche aus einem Escape Room. Wobei das ja immer ironisch ist, hat man bei schnellerem Lösen der Rätsel weniger Spielzeit für das gezahlte Geld… Wir haben es nach etwa fünfzig Minuten geschafft und im Nachgang zu viert festgelegt, in gleicher Kombination auch den zweiten Raum des Anbieters in diesem Jahr noch spielen zu wollen. Das war mal wieder sehr unterhaltsam!

Meine Woche (354) Meine-Woche-354-03

Ansonsten hatte ich noch viel mit Technik zu kämpfen. Zum einen steht bald der Wechsel von Slack weg für unser seriesly TEAM an, da Slack einfach mal entschieden hat, Nachrichten nur noch lächerliche 90 Tage online zu und durchsuchbar zu belassen. In der Telko haben wir Microsoft Teams und Discord als mögliche Alternativen auserkoren, werde wohl die Tage mal einen Test-Discord-Server aufsetzen.

Die lächerlichste Sache habe ich aber im Zuge einer digitalen Unterzeichnung erfahren müssen. Mir wurde ein Link geschickt, über den ich mich einloggen sollte, um ein Dokument zu bestätigen. Beim Login kam die Meldung, dass mir eine SMS mit einem Code geschickt worden sei. An meine Festnetznummer. Nun gut, Textnachrichten werden ja mittlerweile von einer Roboterstimme vorgelesen. Nun ja, das Telefon klingelte aber nicht, auch nachdem ich auf „Code nochmals senden“ klickte. Ich gab es auf und wollte meinem Kontakt bereits schreiben, da klingelte das Telefon. Als Code wurde etwas wie 528346 vorgelesen, aber zum einen sehr schnell, zum anderen in dieser Art: „Fünfhundertachtundzwanzigtausenddreihundertsechsundvierzig“ – ohne Wiederholung. Danke für nichts! Als ich das Telefon auflegte, klingelte es erneut – ein weiterer Code. Jetzt kamen alle nacheinander rein und ich wusste nicht, welcher der letzte und somit aktuell sei, mit dem ich mich einloggen konnte. Nach 15 Minuten hatte ich es geschafft und das Dokument unterzeichnet. Ein weiteres wartete auf mich, war aber für mich nicht etwa im gleichen Online-Profil einsehbar, ich musste erneut einen Einladungslink klicken und einen SMS-Code eingeben… uff!

Ansonsten habe ich viel Zeit in das anstehende Redesign von Picdumps gesteckt. Das Logo steht jetzt, auch bin ich mit dem grundlegenden Seitenaufbau soweit zufrieden. Einige Detail-Anpassungen muss ich noch durchgehen, vor allem die mobile Ansicht. Dann steht dem Design-Wechsel eigentlich nichts im Wege. Da ich die nächsten Wochen wenig Zeit haben werde, kann das aber noch etwas dauern. Ich will das nicht überstürzen, sondern dann möglichst final alles aktivieren und Zeit für das Versuchen ein paar experimenteller Umsetzungsmöglichkeiten einräumen. Was genervt hat, ist die Werbung auf der Seite. Google hatte sie wegen alter sensibler Inhalte aus 2017er Sperrung heraus hinsichtlich Werbebannern gesperrt. Die Sperre lief Freitag laut meinem Vermarkter aus, der die Banner wieder anschaltete. Für 30 Minuten, dann war der Spaß auch schon wieder vorbei… Jetzt muss ich bis Montag warten, um Infos darüber erhalten zu können, woran das jetzt bitte wieder liegen soll, oh man…

Darauf freue ich mich!

Tatsächlich so einiges! Morgen steigt mal wieder ein Musikquiz, Mittwoch geht es zur Premieren-Vorstellung des neuen Känguru-Filmes und am nächsten Wochenende steigt auch schon das Highfield Festival.

Habt ein wundervolles Wochenend-Ende!

6 Kommentare

  1. Martin says

    Ih, Microsoft Teams …

    • Maik says

      Das scheinen so ziemlich alle zu sagen, die es nutzen (müssen)… 😅

    • Martin says

      und wozu? zu recht ;) muss das zum glück nur ab und an benutzen … es gibt aber auch irgendeinen slack-klon, mir fällt nur leider der name nicht mehr ein. würde da an deiner stelle aber noch mal recherchieren, bevor es wirklich teams sein muss :D

    • Maik says

      Sieht aktuell zum Glück eh nach Discord aus. Das und Teams haben halt auch IFTTT-Anbindung und weitere Möglichkeiten, ggf gar Datentransfer von Slack rüber. Viele andere haben bei Gratisnutzung User-Limitationen oder so. :/

    • Martin says

      Verdammte #Gratismentalität :p

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5866 Tagen.