Homepage

Zum emotionalen Untertauchen

Bilderparade DCLI

Bilderparade
Maik - 19.04.21 - 8:51

Kommt rechtzeitiger und bedachter daher als die Bundesnotbremse, macht euch emotionaler reicher als die Kippung des Mietendeckels so manchen Immobilien-Hai monetär, ist alberner als das Kanzleramts-Theater zwischen Armin Laschet und Markus Söder und wühlt mehr auf als die nachts angekündigte „Super League“ – neuer Montag, neue „Bilderparade“! Auch für Ausgabe Nummer 651 habe ich wieder 100+25 neu zusammengestellte Bilder für euch, die mal lustig, mal inspirierend und stets originell sind. Habt ganz viel Spaß beim Durchscrollen und kommt gut in die neue Woche!

Bilderparade DCLI LangweileDich.net_Bilderparade_DCLI_01
Bilderparade DCLI LangweileDich.net_Bilderparade_DCLI_02

ZUR INFO: Per Klick auf die Bilder werden diese größer angezeigt, mit Links/Rechts-Tasten könnt ihr zum nächsten/vorherigen Bild wechseln. Die Zahlen sind Direktlinks zu Bildmotiven. Ihr habt ein schönes / lustiges / besonderes / tolles / skurriles Bild entdeckt? Dann schickt es gerne an mich! Viele der Bilder hier erhalte ich als Zusendung oder finde sie (meist ohne weitere Angaben) irgendwo im Netz – sollte eines der Motive von dir sein und du es nicht hier wünschen, sag bitte Bescheid und ich entferne es so schnell wie möglich. Danke!

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

11 Kommentare

  1. Andreas says

    Nr. 9: Genau so hat Harold LLoyd schon am Uhrenzeiger gehangen ;-)

  2. Silenius says

    Weil ich dein schönes Outro gelesen habe, hier mal ein paar Tipps wegen Waschmaschinen (ja, ich mache das beruflich).
    Waschmaschinen stinken zu 99% aus folgenden Gründen:
    Kalte Temperaturen und Flüssigwaschmittel.
    Keime, die normal in der Wäsche sitzen, werden nicht abgetötet und verbleiben in den Waschmittelresten im Bottich.
    In Flüssigwaschmittel ist nichts Biozides (was Keime tötet) drin, im Gegenteil, Enzyme sind quasi ’ne biologische Komponente, die dann von den Bakterien verdaut wird, die Ausscheidungen stinken. Wie mögen Keime das gerne? 30-40 Grad, feuchte Umgebung, finden die toll!
    In Pulverwaschmittel ist meistens ein bissl Bleichmittel drin (in dem für Weißes sogar bis 30%), Bleichmittel tötet alles auch bei niedrigen Temperaturen.
    Schwarze Wäsche zum Beispiel sollte man nicht mit Flüssigwaschmittel waschen (Waschmittelflecken), aber Socken, Unterwäsche, Handtücher, Bettzeug, immer mit Pulver und am Besten mit 60°C. Keime sterben nämlich meist so um die 60°C, manche Darmkeime erst bei 90°.
    Auf gar keinen Fall das Ökoprogramm nutzen, nur ganz selten mit leicht verschmutzter Wäsche. Die Ökoprogramme kommen nämlich nie auf die angegebene Temperatur.
    Ach ja, und Gestank in der Maschine nicht mit Weichspüler begegnen. Weichspüler sind, krass gesagt, Schlachtabfälle, die mit Parfüm versetzt sind. Der Talg macht die Wäsche schön weich. *würg*
    Das Zeug in eine verkeimte Maschine und man hat die Evolution live in seiner Wäsche.

    • Maik says

      Hab vielen Dank für die Profi-Tipps! Wir haben eigentlich regelmäßig 60-Grad-Touren mit Pulverwachsmittel bei Handtüchern und so dabei, so dass sich das reinigen sollte. Bei normalen Waschgängen sind wir aber meist bei 30 oder höchstens 40 Grad dabei.

  3. Hans says

    Die Wäsche nach spätestens 15 minuten aus der Maschine nehmen. Nicht unter 40 grad waschen. Die Wäsche so aufhängen das sie innerhalb von einem Tag trocken ist. Dann stinkt sie nicht. Der Gestank kommt von Bakterien. lg xD

    • Maik says

      Haha, danke! :)
      Aber das wird alles so befolgt (außer, dass wir auch 30 Grad waschen) und der Geruch kam ja bereits beim (direkten) Rausnehmen aus der Maschine. Ist aber jetzt besser.

  4. Ekki says

    Autsch – bei 30 hängt vorne noch ein Mitarbeiter dran. Ich finds lustig :)

  5. Gordo says

    Muss man aber auch erstmal hinkriegen seine Waschmaschine so versiffen zu lassen, dass die ganze Wäsche müffelt. Da will man sich ja gar nicht vorstellen wie der Rest der Wohnung so aussieht. :/

  6. Pingback: Das ist nicht witzig! | Was is hier eigentlich los

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5439 Tagen.