Homepage

Gegen Montagsschwarzmaler

Bilderparade CDX

Bilderparade
Maik - 22.08.16 - 8:31

Verspielter als die Gamescom, visueller als die Abschlussparty in Rio und spannender als der aus der Sommerpause gekommene Tatort. Das kann natürlich nur DIE Bilderparade sein, die euch mal wieder mit 100 frischen Fotos den Montag einen Deut erträglicher werden lässt. Kommt gut rein!

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 01

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 02

Hinweis: Bildklick macht groß und per Pfeiltasten steuerbar. Bildnummern sind Direktlinks (zum Teilen).

Hast du ein skurriles / lustiges / schönes Bild für die nächste Parade? Schick mir eine Mail!
  • Bilderparade CDX - Part 1
  • Bilderparade CDX - Part 2
  • Bilderparade CDX - Part 3
  • Bilderparade CDX - Part 4
  • Mehr Bilderparade
  • Serienbilderparade

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 04

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 05

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 06

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 07

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 08

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 09

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 10

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 11

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 12

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 13

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 14

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 15

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 16

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 17

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 18

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 19

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 20

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 21

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 22

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 23

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 24

LangweileDich.net – Bilderparade CDX - Bild 25
Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

23 Kommentare

  1. Ben Naumann says:

    Wenn man gelegentlich Zeit bei „imgur“ verbringt, dann weiß man wo du die Bilder herbekommst. ^^ Keine Ahnung wieso du ein Bild eingebracht hast, dass einen Kleiderständer in zufälliger Form eines Hakenkreuzes darstellt. Meine Meinung, dass hätte nicht sein müssen.

    • Maik says:

      Ehrlich gesagt bin ich quasi nie auf imgur unterwegs (wenn, dann erhalte ich hin und wieder Tipps, die darauf zielen oder finde irgendwo anders eingebundene Bilder/Alben davon). Bin wöchentlich auf einer Liste von etwa 20 Seiten unterwegs – plus eben Einsendungen von LeserInnen und dem, was man „so nebenher“ aufschnappt (aber klar, vermutlich dient imgur bei einigen der anderen Seiten eben auch als Quelle, ist eben big…).
      Und der Kleiderständer soll nicht verherrlichen, sondern aufzeigen, wie achtlos manche Menschen sind und wie selbst so etwas harmloses wie ein f*cking Kleiderständer in so einen Mist „verwandelt“ werden kann.

    • Ben Naumann says:

      Und der Person, die diesen harmlosen Kleiderständer mit seinem Foto in so einen Mist „verwandelt“ hat, hast du eine Platform gegeben.

    • Maik says:

      Ganz ehrlich: Man kann’s auch übertreiben – typisch Empörungsgesellschaft momentan. Hier geht es um die Dokumentation eines unglücklichen Zufalls, wie es das schon etliche Male im Netz gab, gibt und geben wird – als ob da irgendwer einen verächtlichen Hintergrund bei gehabt hätte. Wenn, dann hockt so ein Idiot irgendwo in einer Kleiderständer-Fabrik und lacht sich kaputt, wie wir hier „diskutieren“…

  2. Ben Naumann says:

    Ich übetreibe es nicht. Und mich als „typisch Empörungsgesellschaft“ abzustempeln, finde ich echt „nett“. Ohne dein Kommentar zu dem Bild, hätte es nicht die Wirkung gehabt, die du damit bezwecken wolltest und ich habe nie etwas gegen den Kleiderständerhersteller (Der ganz sicher kein Idiot ist.) gesagt, denn der Kleiderständer hat seinen prakritischen Nutzen und macht Sinn. Interessant wie du mit Kritik umgehst.

    • Maik says:

      Ich habe dich nicht abgestempelt, damit meine ich nur, dass es eben allgemein heutzutage etwas viel Empörung in jede Fuge der Kultur und des Netzes gibt. Das ist größtenteils gut, führt aber immer wieder auch am eigentlichen Ziel vorbei. Wenn du es jetzt „praktisch“ findest, dann ist es doch auch kein Problem, ein Bild von einer praktischen Konstruktion zu zeigen? Verstehe hier deine Doppelmoral nicht, dass es gut ist, so ein Ding zu bauen, aber schlecht es zu fotografieren (und scheinbar noch schlechter, ein solches Foto zu verbreiten). Hier das Ende einer Kette als schlimmstes Glied darzustellen und dann noch derart untolerant zu sein, wenn jemand seinen Standpunkt mal vertritt und diskutiert, anstatt „Ja, Amen“ zu sagen, finde ich sehr schade.
      Aber macht dann wohl keinen Sinn zu diskutieren. Ich akzeptiere und verstehe deine Meinung absolut, aber habe eben eine andere. Soll es geben.

    • Ben Naumann says:

      Ehrlich gesagt, hab ich mich immer Montags über deine Bilderparade gefreut und bin sehr gerne auch zwischendurch mal auf deiner Seite gewesen, aber nach unseren kurzen Austausch hab ich echt ein mulmiges Gefühl. Es gibt hier meinerseits keine Doppelmoral und wenn ich in­to­le­rant bin, dann gegenüber des Bildes und dem Fotografen.

    • Maik says:

      Ein „mulmiges Gefühl“ also? Klasse – jetzt werde ich wegen eines solchen Bildes also in eine „rechte Ecke“ assoziiert, oder wie? Man, man, man… Ich habe schon vereinzelt Dinge aus dem Blog genommen, weil ich gemerkt habe, dass sie anders aufgefasst werden, als gedacht oder einfach Anteile nicht akzeptabler Dinge hatten, die ich auch eingesehen habe. Aber wenn ich nun jede irgendwie in irgendeiner Art Leute ggf. anstoßende Sachen herunter nehme, ist der Blog leer. Da gibt es in letzter Zeit immer wieder dieses Bild mit dem „Wenn du keine Kritik haben möchtest, sag nichts und sei nichts“. Natürlich sind Hakenkreuze scheiße und die komplette Ideologie dahinter der größte Müll, den es leider noch immer gibt. Jetzt so ein Fass aufzumachen, weil man die ironisch-lächerliche Nuance eines solchen Bildes in Verbreitung rechten Guts ummünzt…. Ne, sorry. Noch einmal ausdrücklich: Ich verstehe deine Sichtweise und dass du das Bild eher raus gelassen hättest – ist notiert. Und wenn du ein mulmiges Gefühl hast, auf diese Seite zu gehen, tut es mir leid – aber dann solltest du es vielleicht nicht mehr machen.

  3. julian says:

    Great!

    (Häfft ist eine Eigenmarke, daher nur halbwitzig :))

  4. Ben Naumann says:

    Das mulmige Gefühl besteht , wegen der Art wie du dich mit mir ausgetauscht hast , nicht weil ich dich in einer rechten Ecke vermute, dass hast du mit deiner ersten Kommentarantwort ausgeräumt. Tipp für dich, äußer dich zu Kritik am besten gar nicht mehr. Erschreckend, was du für Schlüsse ziehst und wie engstirnig du bist.

    • Maik says:

      Ich finde, auf solche Kommentare zu reagieren, gehört dazu. Ich habe mich eben einfach nur erklärt und ein wenig die überkritische Allgemeinheit kritisiert (welch Ironie). Vermutlich muss ich daran arbeiten, hinter jeden Satz Smilies, damit er nicht in montagmorgendlicher Auffassungsfähigkeit bierernst und angreifend rüber kommt ( :) ;) :P ).
      Vielleicht schreiben wir hier auch einfach nur aneinander vorbei. Aber danke für den total nett gemeinten Tipp! (Ich bin eben ein Verfechter des „wie es in den Wald ruft…“-Prinzips… Und nein, ich wiederhole jetzt nicht noch einmal, dass deine Kritik angekommen ist, weil das anscheinend nicht ankommt oder wichtig ist). Hab dennoch einen schönen weiteren Start in die Woche (oder besser: einen besseren als bisher).

    • Hosenmatz says:

      Da sitzt man abends geschafft auf der Couch, möchte noch ein wenig bei seichter Unterhaltung chillen. Die Kommentare sind oftmals noch das i-Tüpfelchen unter den Pics… und dann kommt… Ben Naumann und regt sich über einen Kleiderständer in Hakenkreuzform auf. Der Abend ist gelaufen. Danke! :|

  5. Ragnar Roeck says:

    Maik, lass Dir wegen den Kleiderständern bloß keine grauen Haare wachsen. Ich stamme aus einer Familie mit Hintergrund (Lenne/Vorwohle), mein Dad und ich können uns über solche Zufälle nur amüsieren. Andere mögen das anders sehen, es steht ja jedem frei wie er mit dem Thema umzugehen wünscht. Aber im Namen aller Betroffenen sprechen zu wollen ist auf jeden Fall voreilig.

    • Maik says:

      Danke. Ich denke auch nicht, dass das in Bens Sinn war, etwas zu Verallgemeinern. Jeder hat seine Meinung – wäre auch langweilig, wenn nicht. :)

    • MH says:

      Ich fände es viel schlimmer, wenn den Leuten ein Hakenkreuz auffällt und sie sich absolut nichts dabei denken, das nicht schräg und seltsam fänden und nicht darauf reagieren würden, ob nun mit einem Foto oder sonstwie. Dann hätten wir wirklich ein Problem.

    • Maik says:

      Naja, wäre es nicht auch irgendwie toll, wenn das Symbol gar keine Bedeutung / Aufladung mehr hätte? Einfach ein nichtssagendes Kreuz, weil es dieses Nazi-Idioten von früher nur noch in Geschichtsbüchern als böses Mahnmal einer früheren Zeit gäbe? Man beachte das Bild aus der Carlsberg ExBEERience in Kopenhagen von vor ein paar Wochen, als ich da war: https://www.langweiledich.net/meine-woche-40/
      Die 40er haben etwas Harmloses aufgeladen und zum Symbol des Schreckens gemacht. Wenn in Generationen nur noch wage Erinnerungen an den Bullshit vorhanden sind, wäre das super.

    • Eric Cartman says:

      Hakenkreuze gab es vorher, nur weil einige Spinner im letzten Jahrhundert diese als Symbole für Ihre Untaten genutzt haben, bedeutet dies nicht das diese symbole in anderen Zusammenhängen jetzt verboten sein sollten. Mann muss das Symbol und die Situation bzw. den Zweck des Symbols bewerten, und bei weitem glaube ich kaum das beim Kleiderständer eine Verherrlichung bezweckt werden sollte. Also lasst die Kirche im Dorf, wir sollten schon sensibel reagieren aber deshalb nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen.

  6. Teamoh says:

    Ich liebe Dein Blog nach wie vor! Weiter so! :-)))

    Und ich glaube nicht im entferntesten, dass Du politisch auf der Seite von Idioten stehst. Also lächeln, winken und Nazis mit solchen Diskussionen keinen Raum geben.

  7. DerKleiderstand says:

    Sind wir schon soweit? Fühlt man sich jetzt schon von Bilder von Kleiderständern im Internet angegriffen?
    #Gegenmontagsschwarzmaler

  8. Pingback: Lachgas kehrt in den Kreissaal zurück - Studiblog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3741 Tagen.