Homepage

Patrick ist die Wucht!

Das größte Wombat der Welt

Das größte Wombat der Welt patrick-wombat_01

Wombats, die kleinen süßen Tierchen. Möchte man meinen. Darf ich euch Patrick vorstellen? Patrick ist ein Vombatus Ursinus und mit 29 Jahren das älteste lebende Wombat auf der Welt (von dem man weiß). Und zeitgleich ist er mit 38 Kilogramm auch das schwerste.

Als Baby ist er im Ballarat Wildlife Park im australischen Victoria aufgenommen und aufgepeppelt worden. Scheint gut funktioniert zu haben, wenn man sein wuchtiges Dasein betrachtet. Mal eben auf den Arm nehmen ist nicht mehr ganz so leicht. Und obwohl er eigentlich das größte und stärkste Wombat ist, hat er einen weichen Kern.

„The team at the park tried releasing Patrick back into the wild a couple of times but he couldn’t defend himself against other wombats.“

Das größte Wombat der Welt patrick-wombat_02
Das größte Wombat der Welt patrick-wombat_03

Mittlerweile ist Patrick ein richtiger Star – sogar mit eigener Fanpage auf Facebook und tausenden Leuten, die sein Leben begleiten.

Laut Wikipedia haben Wombats in der Regel „eine Kopf-Rumpf-Länge von 70 bis 120 Zentimetern und ein Gewicht von 20 bis 40 Kilogramm“. Man könnte jetzt anführen, dass alle drei Mitglieder der britischen Indie-Rockband „The Wombats“ älter, größer und schwerer als Patrick sind, aber lasst uns mal lieber bei den tierischen Fakten bleiben…

Wusstet ihr etwa, dass Wombats ihre Taschen (oder auch Beutel) im Gegensatz zu zum Beispiel Känguruhs hinten tragen? Und trotz ihres kugeligen Aussehens sind die Tierchen alles andere als Fett. Das sind alles Muskeln plus ein etwas auftragendes Fell. Die Tiere ernähren sich nämlich ausschließlich von Pflanzen. Die Evolution hat zudem noch einen vermeintlich lustigen Effekt parat: Wombats scheiden Kot in Würfelform aus. Das hilft bei der Reviermarkierung, da die Köttel so nicht so leicht wegrollen können. Außerdem haben Wombats gleich zwei eigene Aktionstage:

„Am 22. Oktober gibt es einen inoffiziellen Wombat-Tag. Am 11. Mai, dem ‚Hairy-nosed-Day‘ sollen alle Australier mit einer ‚behaarten Nase‘, also mit Schnurrhaaren, rumlaufen. Ziel der Aktion: den Nördlichen Haarnasenwombat vor dem Aussterben zu bewahren.“

/// via: twistedsifter

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6522 Tagen.