Homepage

Eleganter Blickfang

Sitzhocker in Form eines Nilpferdes

Sitzhocker in Form eines Nilpferdes Grado-Hippo-nilpferd-01

Das Berliner Design Studio YUUE hat einen dekorative Sitz- und Anlege-Gelegenheit in Form eines Nilpferdes gestaltet. Irgendwo zwischen Sitzhocker und Kissen liegt das unter der Leitung von Weng Xinyu für das Unternehmen grado designte „Hippo Pouf“. Schaut aus, als würde es gerade aus der Boden-Fläche emporschauen und kommt in unterschiedlichen Ausführungen. Beachtlich, wie man es geschafft hat, ein derart schweres und imposantes Tier derart grazil und elegant aussehen zu lassen.

„Isn’t it a nice surprise to see a puffy, lazy hippo emerge from the floor? An unexpected encounter that is sweet and sad at the same time. The inhabitants of this world are suffering because of human behavior. Among them are hippos that are losing their habitat due to drought.“

Sitzhocker in Form eines Nilpferdes Grado-Hippo-nilpferd-02
Sitzhocker in Form eines Nilpferdes Grado-Hippo-nilpferd-03
Sitzhocker in Form eines Nilpferdes Grado-Hippo-nilpferd-04

Auf der eigenen Projektseite gibt es mehr zur Entstehung des Grado Hippo zu sehen. Kaufen kann man das gute Stück bei grado im Onlineshop. Das scheint ein chinesisches Unternehmen zu sein, das in UK ausliefert (aber wohl auch darüber hinaus), Preise lassen sich aber für jedes User-Land lediglich in US-Dollar angeben – sehr seltsam. Das Standard-Modell liegt jedenfalls preislich bei 334 Dollar das Exemplar, die Ledervariante kostet 514. Ist ja bald Weihnachten…

Quelle: „Inspiration Grid“

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6526 Tagen.