Homepage

Dem Internet mehr zutrauen, ich muss.

StudiumWeb
Maik - 27.06.07 - 17:09

Uni-Arbeit. Bücher früh ausleihen, um ein gutes Gewissen zu haben. Man hat ja schonmal was gemacht. Eine Woche später eine Word-Datei neu anlegen und mit dem Namen der Arbeit versehen. Gewissen beruhigt. Man hat ja schonmal was gemacht. Eine Woche später merken, dass die Leihfrist der Bücher in einer Woche abläuft. Notiz schreiben, die Bücher zu verlängern.

Tage später die Bücher verlängern wollen. Drei der fünf (natürlich die wichtigsten) sind schon vorgemerkt. Am Tag der Leihfrist die drei Bücher durchackern und zur Hälfte kopieren. Fünf Euro ärmer, aber immerhin dadurch zwangsläufig schonmal was gemacht. Gewissen ist erleichtert. Eine Woche später merken, dass man ja noch den Druck des Posters einrechnen muss, und daher doch weniger zeit hat.

Alles an einem Tag fertig klöppeln. Nun noch zur genauen Literaturangabe einen Aufsatz im Netz nachrecherchieren. Den Aufsatz als ersten hit bei Google finden. Im Word-Format. Autsch! Hätte nicht kopieren und später abtippen brauchen… sondern nur copy&paste… wuaaaaah!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3739 Tagen.