Homepage

Fotograf trifft Seekuh USO

National Geographic Fotograf Paul Nicklen war in der Antarktis um Seekühe Unbekannte Schwimm Objekte zu fotografieren. Dabei ist er einem riesigen Exemplar einer Seeleopardin (?) begegnet, was darin endete, dass diese seinen Kopf samt Kamera in ihrem Maul unterbrachte. Doch das war nicht das Ende der unglaublichen Geschichte: Dann begann sie Paul mit Pinguinen zu füttern. Und das über einen Zeitraum von vier Tagen! Crazy shit. Und dabei entstanden zudem noch atemberaubende Bilder.

4 Kommentare

  1. Xeilux says:

    Also ich glaube du hast ein wenig unrecht, eine Seekuh ist ein recht Harmloses und fettes Tier. Jenes Tier im Video erinnert mich eher an einen Seeleoparden….

  2. XY says:

    Seehkuh?
    seekühe fressen TANG und keine PINGUINE
    Also konnte es entweder eine Ziege oder ein Seeleopard sein.
    Entscheidet selbst

  3. Maik says:

    Ich glaube, es ist eine Giraffe.

  4. nein nein, das ist ein Seelumpi, die Töle der Antarktis ;-)
    auf jeden Fall eine unglaubliche Geschichte. hat eigentlich niemand Mitleid mit den armen Pinguinen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3737 Tagen.